Wir mssen nur jene beseitigen, die gegen uns sind. Herr der Ringe, Die zwei Trme
Saruman
 
Home
Suche
Mittelerde
Lexika
Die Ringe
Der Feind Mittelerdes
Die Gemeinschaft
Die Völker
Die Geschöpfe
Geschichtliches
Wissenswertes
Geschenke
Allgemein
Gemeinschaft
Aragorn
Boromir
Frodo
Gimli
Legolas
Merry und Pip
Sam
Kalender
Schätze MEs
Schmuck MEs
Sprachen
Waffen und Rüstungen
Impressum


TK24.de


Menü: Home / Mittelerde / Wissenswertes / Geschenke / Boromir

GESCHENKE DER ELBEN

Nach dem schrecklichen Tode Gandalfs im Kampf gegen den Balrog von Morgoth gelangte die Gemeinschaft mit Hilfe Haldirs in die Wälder Lothlóriens. An diesem Ort - fernab von der drohenden Gefahr aus dem Osten und die schrecklichen Stunden der vergangenen Tage hinter sich lassend - fanden sie Ruhe und neue Kraft, jeder auf seine ganz eigene Weise.
Doch so schön es für den ein oder anderen auch gewesen sein mag, es war dennoch nicht die Zeit lang zu verweilen und als der Tag der Abreise gekommen war, trafen sie ein letztes Mal auf Galadriels und Celeborns, welche ihnen nicht nur gute Ratschläge sondern jedem einzelnen auch wertvolle Geschenke brachten, nachdem die Gaben an die Gemeinschaft im Allgemeinen schon an sie gereicht wurden.

(ACHTUNG: Einige Geschenke unterscheiden sich zwischen der Buchtrilogie und der Filmversion. An Stellen, wo dies der Fall ist, haben wir dennoch beide Versionen angegeben und auch jeweils gekennzeichnet, ob es sich um das Buch oder um den Film handelt.)

Übersicht

*Gemeinschaft allgemein, *Frodo, *Merry und Pippin, *Sam, *Boromir, *Aragorn, *Gimli, *Legolas


DIE GEMEINSCHAFT

Elbenmäntel + Spangen

Elbenbrosche der Gemeinschaft"Doch Kleider sind es, keine Rüstungen, und Pfeil und Klinge werden nicht an ihnen abprallen. Dennoch dürften sie euch gute Dienste leisten, leicht und bequem und, wie jeweils nötig, warm oder kühl genug. Und sehr nützlich werden ihr sie finden, um euch unfreundlichen Blicken zu entziehen, ob ihr nun zwischen Felsen oder Bäumen geht." (LotR, TFotR, S. 398)

Diese Elbenmäntel waren in vielerlei Hinsicht wertvoll. Zum Einen waren die Mitglieder der Gemeinschaft die ersten, welche diese außerhalb des Elben tragen durfte und zum Anderen war es niemand Geringerer als Galadriel selbst, welche diese Gewänder zusammen mit ihren Mägden anfertigte.

An jedem Mantel war eine Spange befestigt, mit welcher man später das Gewand zusammenhalten konnte, eine Schnalle in Form eines grünen Blattes, welches ein silberfarbenes Blattgerippe hatte und später einmal von Aragorn als "Blatt Lóthlorien" bezeichnet wurde.


Lembas

"Ein einziger Bissen genügt, um einen Reisenden, und sei er selbst einer der großen Menschen von Minas Tirith, auf einem schweren Tagesmarsch bei Kräften zu halten." (LotR, TFotR, S. 398)
Lembas war das Reisebrot der Elben, welches nach eigenen Aussagen viel schmackhafter und nahrhafter als es der als Cram bezeichnete Reisezwieback der Menschen war. So lange sie unangebrochen und noch in den Blättern des Mallorn verpackt waren, hielten sie sich viele Tage frisch.
(Dass ein einziger Bissen aber den Magen eines ausgewachsenen Mannes füllen sollte, traf auf die Hobbits wohl nicht zu.)


Elbenboote

"Beladet sie, wie ihr wollt, und sie werden nicht sinken; doch störrisch sind sie gegen die gefühllose Hand." (LotR, TFotR, S. 400)
Zugegeben, nicht jeder Einzelne der Gemeinschaft erhielt von Haldir ein Elbenboot, aber dennoch war in allen drei Booten genug Platz für die Gemeinschaft sowie deren Proviant und Waffen. (In Boot eins saßen Aragorn, Frodo und Sam, in Boot zwei Boromir, Merry und Pippin und in Boot drei Legolas und Gimli samt aller Vorräte). Laut Haldir unterschieden sich diese aber von den Gefährten aller anderen Völker, da sie nicht nur leicht und mit List gebaut, sondern quasi auch unsinkbar waren. Gelenkt wurden sie mit kurzen Paddeln an deren Ende sich jeweils ein großes Holzblatt zierte.

Zur Übersicht

FRODO

Phiole

"Möge sie dir an dunklen Orten leuchten, wenn alle anderen Lichter erlöschen ." (LotR, TFotR, S. 405)
Diese Phiole war mit dem Licht des Sterns Earendil gefüllt, welche bei jeder Bewegung kleine weiße Lichtstrahlen aussandte und je dunkler der Ort, an dem er sich befand, desto heller das Licht, welches ihm leuchtete.
Als Frodo sich in Kankras Lauer befand und er ob der Dunkelheit um ihn herum nichts zu sehen vermochte, nahm er die Phiole zu Hand und nachdem er die Worte "Aiya Eärendil Elenion Ancalima!" sprach, erhellte sich alles um ihn herum. Kankra selbst schien fast allergisch auf diese Phiole zu reagieren, denn als Sam ihr diese hinhielt, schrak sie zurück.

Zur Übersicht

MERRY UND PIPPIN

Gürtel (Buch)

Über diese Gürtel ist leider nichts weiter bekannt, als dass schmal und Silbern waren und zudem eine blumenförmige Schnalle besaßen.

Dolche (Film)

"Dies sind Dolche der Noldorin. Sie sind bereits in Schlachten getragen worden." (HdR SEE, Die Gefährten, Kauf-DVD)
Entgegen der Aufzeichnungen Tolkiens erhielten Merry und Pippin im Film von Galadriel Dolche mit denen bereits in Schlachten erfolgreich gekämpft wurde. Als die Elbin in das Gesicht des jungen Hobbits Peregrin Tuk sah, erblickte sie dessen Zweifel und versuchte ihn mit den Worten zu trösten, dass auch er seinen Mut finden würde (, was er in Minas Tirith auch mehr als einmal bewies).
Dennoch sind auch die Gürtel Galadriels im zweiten Teil der Filmtrilogie sichtbar: Als Aragorn, Gimli und Legolas sich auf die Suche nach den Hobbits machen und kurz vor Fangorn auf den aufgetürmten Berg mit den Orkleichen stoßen, finden sie einen Teil eines Gürtels in den sterblichen Überresten der Armee Saurons.

Zur Übersicht

SAM

Erde aus den Gärten Lothlóriens und der Samen des Mallorn (Buch)

"Auf deinem Weg wird sie dir nicht helfen und dich vor keiner Gefahr schützen; aber wenn du sie bewahrst und am Ende deine Heimat wiedersiehst, könnte sie es dir lohnen." (LotR, TFotR, S. 404)
Die Schatulle, welche Sam von Galadriel erhielt, war unscheinbar; aus grauem Holz und mit einem "G" versehen, welches eigentlich für die Elbenkönigin stand, aber laut eben dieser auch für "Garten" stehen könnte, welchen der Hobbit so liebte. Als sie Sam dieses Geschenk übergab verriet sie ihm nicht, dass in ihm ein Samen des Mallornbaumes enthalten war, sondern sie sagte lediglich, dass jedes einzelne Sandkorn helfen würde alles zum Blühen zu bekommen, selbst wenn der Rest der Welt nur noch verwüstet und kahl wäre.
Die kleine Nuss mit der silbernen Schale entdeckte er erst, als er nach der Säuberung des Auenlandes sich wieder an das Geschenk Galadriels erinnerte. Er nahm sie und pflanzte sie an jene Stelle, wo einmal der Festbaum in Michelbinge gestanden hatte und die Sandkörnchen aus den Gärten Lothlóriens legte er zusammen mit Setzlingen an jenen Orten ab, wo vormals ebenfalls ein schöner Baum vorzufinden war. Und so war es das Jahr 3020 - genauer gesagt der 06. April - als der Mallorn auf der Festwiese erblühte...

Hithlain (Film)

"Keine Meile ohne Seile! Auf jeder Reise braucht man sie, und zwar lange, starke und leichte. Solche wie diese. Aus so mancher Klemme werden sie dir helfen!" (LotR, TFotR, S. 399)
Als Galadriel Galadriels "Nebelfaden" - so die Übersetzung des Sindarin-Namens - überreichte, hätte er lieber einen Dolch wie seine Freunde Merry und Pippin erhalten, doch war er sicher spätestens in den Emyn Muil für dieses graue und seidige Gebinde dankbar, welches obgleich leicht wie eine Feder reißfest wie Stahl und zugleich mit Magie versehen war. Zwar fand Sam es nur durch Zufall heraus, aber ein Zurufen reichte, um den Knoten, welchen er zuvor um die Spitze des Berges band, zu lösen.
Im Buch erhält Sam dieses Seil ebenfalls, allerdings nicht von Galadriel, sondern von einem Elben, welcher dem Hobbits gern gezeigt hätte, wie man es herstellt, dies aber aus Zeitgründen nicht tun konnte.

Zur Übersicht

BOROMIR

Gürtel

Über diesen Gürtel ist leider nichts weiter bekannt, als dass er Golden war.

Zur Übersicht

ARAGORN

Schwertscheide

"Möge die Klinge, die aus dieser Scheide gezogen wird, auch in der Niederlage nicht besudelt oder zerbrochen werden." (LotR, TFotR, S. 403)
Über diese Schwertscheide ist leider nichts weiter bekannt, als dass mit Blättern und Blüten aus Gold und Silber überzogen und mit elbischen Runen und Edelsteinen besetzt war. Die Runen bedeuteten in der Übersetzung "Andúril".

Elbendolch (nur Film)

Über diesen Dolch ist leider nichts bekannt, außer dass Aragorn diesen von Celeborn erhielt, während er den Waldläufer auf die Gefahren aus dem Osten hinwies.

Elbenstein

"Diesen Stein gab ich meiner Tochter Celebrían, und sie gab ihn ihrer Tochter; und nun gebührt er dir als ein Zeichen der Hoffnung." (LotR, TFotR, S. 403)
Es war ein wunderschöner grüner Stein, welchen sie in der Hand hielt; eingefasst in einer silbernen Spange, welche die Form eines Adlers hatte.
Doch war es nicht irgendein Schmuckstück, nein, es war jener Elbenstein aus dem Hause Elendils, dessen Namen Aragorn später zu seiner Krönung annahm: "Elessar" und genau wie der Geburtsname des späteren Königs der wiedervereinten Königreiche Arnor und Gondor, Estel, stand auch Elessar für Hoffnung; jene Hoffnung die sich entgegen vieler Anderer aber erfüllte.

Zur Übersicht

GIMLI

Haarsträhne

"Nichts, es sei denn, ich dürfte ... dürfte bitten um ... nein, ich will es nur nennen: eine Strähne von deinem Haar, das alles Gold der Welt übertrifft, so wie die Sterne die Edelsteine aus dem Bergwerk beschämen." (LotR, TFotR, S. 404)
Beinahe kindlich naiv wirkte die Bitte Gimlis an Galadriel, doch von Größe und Anmut zeugte sein Beweggrund. Galadriel selbst war zu tiefst berührt, als sie vernahm, dass Gimli die Strähne ihrer Haare in einen Kristall einfassen und als Zeichen der Freundschaft zwischen Elben und Zwerge bis ans Ende aller Tage sehen wollte.
Sein Motiv wird umso wertvoller, wenn man bedenkt, wie Zwerge und Elben seit der Zeit König Thingols EZ zu einander standen und so öffnete sie eine ihrer Strähnen und übergab Gimli drei ihrer goldenen Haare, von denen er später selbst sagte: "Von nun an will ich nichts mehr schön nennen, außer ihrem Geschenk." (LotR, TFotR, S. 406)

Zur Übersicht

LEGOLAS

Elbenbogen

Über diesen Bogen ist leider nichts weiter bekannt, als dass es sich um einen Bogen der Galadhrim handelte, welcher größer und stärker als die Waffen der Elben des Düsterwaldes waren und dass seine Sehne aus Elbenhaar bestand. Des Weiteren erhielt Legolas einen Köcher mit Pfeilen dazu.

Zur Übersicht

©LotR-FC.de 2003 - 2019

Letzte Änderung: 30.06.2019 21:28:18