Ach, dass diese finsteren Tage meine sein mssen. Die Jungen sterben und die Alten verweilen. Herr der Ringe, Die zwei Trme
Theoden
 
Home
Suche
Mittelerde
Lexika
Die Ringe
Der Feind Mittelerdes
Die Gemeinschaft
Die Völker
Götter
Elben
Hobbits
Menschen
Erklärung
Drei Häuser der Edain
Anárion
Aragorn
Beren
Boromir
Denethor II.
Elendil
Éomer
Éowyn
Faramir
Gríma
Húrin
Isildur
Théoden
Tuor
Túrin
Zauberer
Zwerge
Die Geschöpfe
Geschichtliches
Wissenswertes
Impressum


TK24.de


Menü: Home / Mittelerde / Die Völker / Menschen / Faramir

FARAMIR

Faramir"So, dies ist also die Lösung all der Rätsel. Hier in der Wildnis habe ich euch, zwei Halblinge, und eine Schar Menschen unter meinem Befehl. Und der Ring der Macht ist nun für mich greifbar nah. Nun kann Faramir, der Heermeister Gondors, zeigen, was er wert ist."(LotR, TTT)

Faramir, zweiter Sohn des Truchsessen Denethor II. von Gondor, begegnete Frodo und Sam zum ersten Mal in Ithilien.

Er war jünger als sein Bruder Boromir, doch weiter vorausschauend. Obwohl er der gleichen Versuchung gegenüber stand - nämlich den Meisterring zum Schutze Gondors zu gebrauchen - widerstand er letztendlich. Doch der Weg zu dieser Entscheidung, welche zum Wohle aller Mittelerdes gefallen war, war lang. Er wusste, dass Frodo in einem aussichtslosen Unterfangen steckte, denn nach Mordor zu gehen und den Ring zu vernichten war kein Kinderspiel. Außerdem sah er Frodo an, welche "Last er zu tragen hatte" und wie sehr der Ring schon Besitz von ihm ergriffen hatte.

Als er am 9. März 3019 DZ zum Anduin zurückkehrte, geriet er mit seinem Heer in schwere Verteidigungskämpfe, denn Saurons Armee war dabei, Osgiliath und Cair Andros zu erobern, und als sie sich zurückzogen, wurde er gar durch einen Nazgûl verletzt. Denethor wollte seinen Sohn daraufhin, wie sich selbst, verbrennen, doch Faramir wurde durch Beregond gerettet.
(Anmerkung: Im Film wird diese Szene anders dargestellt. Hier wird Faramir von Pippin gerettet.)

Als er nach der Schlacht auf dem Pelennor durch Aragorn geheilt wurde, lernte er in seiner Genesungszeit Éowyn kennen, Nichte König Théodens und Schildmaid Rohans. Auch sie hatte genau wie er den Schwarzen Atem der Nazgûl erlitten. Zwar durchlebten beide ihren Sieg über den Tod mit gemischten Gefühlen, dennoch schaffte Faramir es, sie für sich zu gewinnen. So heirateten sie in Edoras, nachdem die Totenfeier für König Théoden beendet war.

Das schönste "Hochzeitsgeschenk", wenn man es so nennen will, machte den beiden König Elessar, denn er bestätigte Faramir und seine Nachkommen in der Würde der Truchsessen und ernannte Faramir selbst zum Fürsten von Ithilien.

© LotR-FC.de 2003 - 2019

Letzte Änderung: 30.06.2019 21:28:24