Eure Fahrt steht auf Messers Schneide. Geht nur um ein Weniges fehl, und sie wird scheitern, was den Untergang fr alle bedeutet. Herr der Ringe, Die Gefhrten
Galadriel
 
Home
Suche
Mittelerde
Lexika
Die Ringe
Der Feind Mittelerdes
Die Gemeinschaft
Die Völker
Götter
Elben
Erklärung
Arwen
Celeborn
Celebrimbor
Círdan
Elrond
Feanor
Finrod Felagund
Galadriel
Gil-galad
Haldir
Legolas
Lúthien
Melian
König Thingol
Hobbits
Menschen
Zauberer
Zwerge
Die Geschöpfe
Geschichtliches
Wissenswertes
Impressum


TK24.de


Menü: Home / Mittelerde / Die Völker / Elben / Celebrimbor

CELEBRIMBOR

Viel ist über den großen Juwelenzauberer des Zweiten Zeitalters nicht bekannt, doch über das, was er erschuf, wird man wohl auch noch in den Geschichten des Vierten Zeitalters in Mittelerde reden.

Celebrimbor, dessen Name Silberfaust bedeutet, (Quenya: Telperinquar), war der Enkelsohn Feanors, jenem Elben, welcher die Silmaril einst erschuf, um das Licht der Zwei Bäume von Valinor für immer darin zu erhalten. Und obgleich die Silmaril schon ein Kunstwerk, so waren die 19 Ringe der Macht, welche er für Annatar erschuf, um ein Vielfaches wertvoller.

Doch Celebrimbor trägt keine Schuld an Saurons Macht und dem Verfall Mittelerdes im Dritten Zeitalter, denn sein Herz war rein, als er die Ringe der Macht unter der Anleitung Annatars anfertigte. Er hatte keine Ahnung, wer ihm gegenüberstand und so bereitwillig half. Wie konnte er auch ahnen, dass hinter jenem Mann, der die geschmiedeten Ringe auch noch großzügig in ganz Mittelerde an Zwerge und Menschen verschenkte, niemand anderer als der Maia Sauron stand? Nein, Celebrimbor war froh, dass es jemanden gab, der die Kunst des Schmiedens wie kein anderer verstand und von dem er noch lernen konnte, denn der Ehrgeiz, das Werk seines Großvaters zu übertreffen, hatte ihn ganz und gar gepackt.

Celebrimbor bekam nicht mit, dass Sauron heimlich in den Feuern des Schicksalsberges einen Meisterring schuf, jenen Ring, welcher einmal das Schicksal Mittelerdes und somit auch Frodo Beutlins und Gollums werden sollte. Doch nachdem die drei Elbenringe Nenya, Narya und Vilya fertig waren, blieb der Meisterring nicht länger im Verborgenen, denn wann immer Sauron ihn benutzte, spürten die Elben die Macht, die von diesem einen Ring ausging.

Ihm wurde klar, welche Absichten Annatar wirklich verfolgte und so tat er das einzige, was er noch konnte: er brachte die Ringe in Sicherheit. Narya und Vilya gab er in die Hände von Gil-galad, welchen er für stark genug hielt, sie zu verwahren und Nenya, den Weißen Ring, brachte er zu Galadriel, die mit seiner Hilfe alles Unheil von Lórien fernhalten konnte.

Seinem eigenen Schicksal jedoch konnte er nicht entgehen. Als Sauron Eregion überfiel und eroberte, fiel er seinem einstigen Lehrmeister in die Hände. Sauron, in der Versuchung alle Ringe der Macht wieder in seinen Besitz zu bekommen, nahm Celebrimbor gefangen und folterte ihn, um zu erfahren, wo sich die Artefakte befanden. Doch auch unter schlimmsten Qualen verriet Celebrimbor lediglich wo die sieben Zwergenringe zu finden wären und so wurde er von Sauron erschlagen.

(Es gibt auch Aufzeichnungen, nachdem Celebrimbor als Verehrer Galadriels nach Eregion kam, sich dann aber später gegen sie stellte, nachdem Sauron sie ihm madig gemacht hatte. Während Celebrimbor in Eregion blieb und mit Sauron die Ringe anfertigte, ging Galadriel nach Lothlórien, und dorthin soll ihr Celebrimbor dann Nenya gebracht haben.
Was genau jetzt zutrifft, können wir an dieser Stelle noch nicht sagen, aber sollten wir genauere Informationen erhalten, werden wir sie euch umgehend zur Verfügung stellen. Sollte jemand von euch wissen, wie das abgelaufen ist, so mailt dies bitte an Estel@LotR-FC.de mit dem Betreff: "Elben / Celebrimbor", sie wird sich dann umgehend mit euch in Verbindung setzen.)

© LotR-FC.de 2003 - 2019

Letzte Änderung: 30.06.2019 21:28:21