Wir haben nicht die Strke und die Kraft uns Mordor und Isengart zu stellen! Herr der Ringe, Die Gefhrten
Elrond
 
Home
Suche
Mittelerde
Lexika
Die Ringe
Der Feind Mittelerdes
Die Gemeinschaft
Die Völker
Die Geschöpfe
Geschichtliches
Wissenswertes
Impressum


TK24.de


LEXIKON

VORWORT

Willkommen beim LotR-Lexikon. Nachdem wir es jetzt gründlich überarbeitet und ergänzt haben, befinden sich zur Zeit weit über 5000 Begriffe rund um Tolkien und seine Arbeiten darin. Wir hoffen, dass wir euch somit einen kleinen Einblick in die Genialität J.R.R. Tolkiens gewähren können.

HINWEIS

Auch wenn an der Genialität Tolkiens kein Zweifel besteht, so brauchte auch ein Meister wie er mehrere Anläufe, bis er zu diesem Ergebnis gelangte. Aus diesem Grund werdet ihr hier sehr viele Begriffe finden, die eigentlich alle ein und das gleiche bedeuten. Wie auch in einem richtigen Lexikon haben wir die Begriffe nur einmal genauer erklärt und alle weiteren mit dem Hinweis versehen, unter "sowieso" nachzuschauen.

Beispiel: Tol Brandir: (Sindarin); "Zinnenfels"; steiler Berg am südlichen Ende des Nen Hithoel
Zinnenfels: siehe: Tol Brandir

Imprint

Dass (leider) keiner von uns über all dieses Wissen verfügt, ist sicher verständlich.Zum Erstellen des Lexikons haben wir daher folgende im Handel erhältliche Lexika verwendet:

Wolfgang Krege: Das Handbuch der Weisen von Mittelerde erschienen im Klett-Cotta-Verlag; ISBN 3-60893521-5
David Day: Tolkien, Eine illustrierte Enzyklopädie erschienen im Otus Verlag; ISBN: 3-907194-33-0 und
Friedhelm Schneidewind: Das große Tolkien-Lexikon erschienen im Lexikon Imprint Verlag; ISBN: 3-89602-298-9

Das Copyright dieses Lexikons liegt daher bei den Autoren dieser Bücher, auch wenn wir versucht haben, alles mit unseren Worten wiederzugeben. (Wer vor allem das letzte Lexikon besitzt, wird sehen, dass es uns hier leider oftmals nicht möglich war, da dieses schon extrem kurz gefasst war.)

Gedichte und Lieder

Wir haben euch - zumindest an einigen Stellen und soweit vorhanden - die Lied- und Gedichttexte Tolkiens mit ins Lexikon gepackt. Viele davon sind in gekürzter Version dargestellt, da es aus Platzgründen nicht möglich war, alles anzugeben. Wir werden euch in Kürze an einer anderen Stelle aber auch diese zur Verfügung stellen. Dass das © dieser Sachen bei J.R.R. Tolkien liegt, dürfte auch hier klar sein.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Stöbern in unserem Lexikon

Euer LotR-FC


Suche ber den Suchnamen:

Suchbegriff (z.B. "Elben"):



Suche ber den Anfangsbuchstaben des Suchbegriffes:

..:: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | ::..

Derzeit gibt es im Lexikon 5877 Begriff(e).
SUCHERGEBNISSE

Du hast nach dem folgenden Begriff gesucht: V
In der untenstehenden Tabelle siehst du die Ergebnisse der Suche:

Deine Suche ergab 143 Treffer.

SuchbegriffErklrung

Vai

das Außenmeer

Vailimo

(Quenya); Name für Ulmo als Herr von Vai

Vaire

(Quenya); "die Weberin"; eine der Valier; Gemahlin Mandos'; webt in Mandos Hallen alles, was je gewesen ist; die Chronistin der Valar

Vaire (Elbin)

in frühen Geschichten die Gemahlin von Lindo

Vaitya

die Äußerste der drei Lüfte

Vaiya

das Außenmeer

Vala

(Quenya); einer oder einer der Valar; auch Name für das 22. Tengwar-Zeichens, das für "w" stand

Valacar

Dúnedain; 20. König von Gondor; 1366-1432 DZ; Sohn von Rómendacil II.; verliebte sich in Vidumavi und heiratete sie; sein Sohn Eldacar - somit unreinen Ursprungs - war Auslöser des Sippenstreits von Gondor

Valacirca

die Sichel der Valar; die sieben hell leuchtenden Sterne, die Varda zum Erwachen der Elben als Drohung für Melkor und als Zeichen des Schicksals hoch in den Norden hängte

Valahiru

(Quenya); "Herr der Valar"; ein Titel Manwes

Valandil (Gondor)

Dúnedain; 3. König von Arnor; geb. 3430 ZZ in Imladris; 4. Sohn Isildurs; herrschte ab 10 DZ (eigentlich 2 DZ, aber offiziell erst ab seiner Volljährigkeit)

Valandil (Númnenor)

Freund der Valar, "der, der die Valar liebt"; Dúnedain; erster Fürst von Andúnië; Sohn von Elatan und Silmariën

Valandor

(Quenya); "Land der Valar"; früher Name von Valinor

Valandur

Diener der Valar; Dúnedain; 8. König von Arnor; 602-652 DZ

Valanya

(Quenya); "(Tage der) Mächte oder Valar"; auch Tárion genannt; 6. Tag im Kalender der Elben und 7. Tag im Kalender von Númenor

Valaquenta

(Quenya); "Buch der Valar"; eine Art Vorwort zur Quenta Silmarillion; in ihr werden Valar und Maiar vorgestellt

Valar

die, welche die Macht haben, auch: die Mächte, die Großen von Arda oder die Herren des Westens: die mächtigsten unter den auf Arda herabgestiegenen Ainur

Valar

(Quenya); "männliche Mächte"; die 7 höchsten männlichen Valar: Manwe, Ulmo, Aule, Orome, Mandos, Lórien und Tulkas

Valarauko

(Quenya); "mächtiger Dämon"; ein Balrog; Mz.: Valaraukar

Valarin

(Quenya); die Sprache der Valar

Valaróma

(Quenya); "Vala-Hörnerschall"; das Jagdhorn Oromes

Valarya

(Quenya); "(Tag) der Mächte, der Valar"; ältere Form von Valanya

Valatúru

(Quenya); "König der Valar"; ein Titel von Manwe

Valentin, Veit

fast tauber alter Mann in der Geschichte "Herr Glück"

Valian

(Quenya); Name für die Sprache der Valar

Valië

(Quenya); weibliche Form von "Vala"; doch nur für die 7 Valier gebraucht

Valier

(Quenya); weibliche Valar; die 7 höchsten weiblichen Valar: Varda, Yavanna, Niënna; Este; Vaire, Vána und Nessa; Königin der Valier: Varda

Valimar

(Quenya); "Wohnung der Valar"; Stadt der Valar in Valinor

Valinor

das Land der Valar in Aman, auch das bewachte Reich genannt; s.a. Aman; Alqualonde

Valinóre

(Quenya); urspr. Volk der Valar; später das Land der Valar; siehe: Valinor

valinorisch

Bez. für das Quenya durch den Kräutermeister in den Häusern der Heilung

Valinors Heer

siehe: Heer der Valar

Valkarauke

(Quenya); "mächtiger Dämon"; ein Balrog; Mz.: Valkaraukar

Valmar

Kf. von Valimar

Valtotukka

ein Polarfuchs; Neffe des Polarbären in der Geschichte "Die Briefe an den Weihnachtsmann"

Valwe

anderer Name für Manwe; in frühen Geschichten auch Vater von Lindo

Vána

eine der Valier; jüngere Schwester von Yavanna; Gemahlin von Orome; genannt: die Ewigjunge; Pflegte Blumen und Vögel

Vane Hansto

Landeplatz des Schiffes Mornie

Vanimalda

frühere Form von Vanimelda

Vanimelde, Tar-

siehe: Tar-Vanimelde

Vansamzírin

Straße in Valinor, auf der der Festzug bei Samirien stand

Vanyar

die Hellen; Blondelben; die kleinste Gruppe der Elben, die dem Vala Orome am bereitwilligsten nach Aman folgte

Vanyarin / Vanyarisch

Dialekt der Elbensprache Quenya; gesprochen nur von den Vanyar in Aman

Varda

die Erhabene; (Quenya: Elentári); die mächtigste der Valië; Manwes Gemahlin

Vardamir

(Quenya); "Juwel von Varda"; auc "Herrscher des Juwels"; Dúnedain; 61-471 ZZ; Sohn von Elros TarMinyatur; 2. König von Númenor; führte jedoch nie das Szepter

Vardarianna

(Quenya); "Vardas Geschenk mit Kranz"; duftender, immergrüner Baum, den die Elben aus Tol Eressea nach Númenor brachten

Vardas Brunnen

Gefäß in Valinor, in welchem der Tau der Zwei Bäume gesammelt wurde; wurde von Ungoliant leer getrunken

Vardilme

(Quenya); "Herrin der Luft"; eine Tochter von Vardamir Nólimon; auch Vardilye Vardilme genannt

Vardo Meoita

(Quenya); "Fürst der Katzen"; Titel von Tevildo

Variags

Volk aus Kand, das in der Schlacht auf dem Pelennor auf der Seite von Sauron kämpfte

Vása

(Quenya); "Die Verzehrende"; Name der Sonne bei den Elben; auch Feuerherz genannt

Vater Dachs

im Gedicht "Die Abenteuer des Tom Bombadil" ein sprechendes Tier im Tal der Weidenwinde, dessen Frau Ottilie heißt

Vater der Drachen

siehe: Glaurung

Väter der Menschen

siehe: Atanatari

Vater der Pferde

siehe: Felaróf

Vater der Sprachen

siehe: Nuin

Väter der Zwerge

die sieben Zwerge, die Aule erschuf

Vaterloser

Beiname Tom Bombadils


Name der Hallen von Mandos, den er ihnen selbst gab

Veanne

Kind aus Mar Vanwe Tyaliéva; das die Geschichte von Tinúviel erzählt

Veantur

númenórischer Seefahrer, unter Tar-Elendil Kapitän der königlichen Schiffe; Großvater Aldarions

Vefántur

Fantur des Todes; ein Name Mandos'

Venedotia

Heimat des Drachen Chrysophylax

Venus

der Morgen- und Abendstern der Elben

Verbannte

die Noldor, die aus Aman nach ME zogen

Verborgene Stadt

siehe: Gondolin

Verborgener Felsen

siehe: Gondolin

Verborgener König

siehe: Thingol

Verborgenes Königreich

siehe: Doriath und / oder Gondolin

Verborgenes Land

Bez. Faramirs für Lórien

Verborgenes Reich

siehe: Doriath und / oder Gondolin

Verborgenes Volk

die Bewohner von Gondolin; auch Gondolindrim genannt

Verbotene Lande

siehe: Aman

Verbotenes Tor

siehe: Tor der Toten

Verdorrte Heide

anderer Name für Dürre Heide

Verdorrter Baum

der Weiße Baum Gondors, als er gestorben war

Verdorrtes Tal

nicht aufzufindenes Tal, in dem Huan und Tevildo kämpften

Verdunkelung von Valinor

die Vernichtung der Zwei Bäume

Vereinigtes Königreich

siehe: Vereintes Königreich

Vereinigung der Geschlechter

in ME Bez. für die Verbindung zw. Elben und Menschen

Vereinigung von Elben und Maiar

kam nur einmal vor: Melian und König Thingol

Vereinigung von Elben und Menschen

gab es insg. 3 mal: Beren und Lúthien; Tuor und Idril Celebrindal und Arwen und Aragorn

Vereintes Königreich

Gondor und Arnor unter einem König -> Aragorn II.

Verfluchte Jahre

Zeit im ZZ, in der Sauron einen großen Teil von ME beherrschte; ab ca. 1000 DZ bis ca. 3441

Verfluchter Wind

Morgoths Waffe gg. seine Feinde: das Beeinflussen der Meteorologie; giftiger Wind

Vergehen (Jahreszeit)

siehe: Quelle

Verhängnis auf den Schwertelfeldern

der Tod von Isildur und der Verlust des Herrscherringes

Verhüllung von Valinor

die Reaktion der Valar auf die Revolte der Noldor: Erhöhung der Pelori, Befestigung des Calacirya und das ins Meer setzen der Verwunschenen Inseln vor Aman, welches sie ins Schattenmeer umwandelten

Verlassene Elben

Bez. für die Eglath

Verlassene Herberge

verlassenes Gasthaus eine Tagesreise von Bree entfernt

Verlorene Elben

siehe: verschollene Elben

Vermischung der Lichter

Stunde, in der die Zwei Bäume von Valinor gleichzeitig leuchten

Verschlossene Tür

siehe: Fen Hollen

Verschlossenes Tor

siehe: Fen Hollen

Verschollene Elben

in frühen Geschichten Elben, die bei der Wanderung nach Aman verschollen waren und später in Hithlum auftauchten

Verschollene Geschichten

das "Buch der Verschollenen Geschichten"

Verwandlung der Welt

siehe: Umgestaltung der Welt

Verweser der WestMark

Oberhaupt der WestMark des Auenlandes; 1. Verweser ab 35 VZ war Festred Grünholm

Verwunschene Inseln

liegen in "Roverandom" in den Schattenmeeren

Verwüstungs Smaugs

Name für Erebor zw. 2770 und 2941 DZ; nachdem Smaug es verwüstet hatte

Verzauberter Fluss

ein kleiner schwarzer Fluss im Düsterwald; versetzt jeden in Tiefschlaf

Vettar

Ausdruck in frühen Geschichten, der wahrscheinlich Waldläufer bedeutet

Vidugavia

Waldbewohner; Nordmensch im 13. Jh DZ; König von Rhovannion; seine Tochter Vidumavi heiratete König Valacar

Vidumavi

Waldmädchen; Tochter Vidugavias; Ehefrau von König Valacar von Gondor; Mutter von Eldacar

Vier freie Völker

in den Alten Listen von Baumbart: Elben, Zwerge, Ents und Menschen - er selbst hatte von Hobbits noch nie was gehört

Vier Zeitalter

siehe: Zeitalter

Vierte Schlacht

siehe: Dagor Bragollach

Viertes Zeitalter

Jene Zeit nach der Vernichtung der Ringe; allerdings nicht überall gleich: 29.09.3021 - die Abfahrt des Ringträgers aus den Grauen Anfurten - galt gemeinhin als Beginn des VZ; in Gondor jedoch nach Kalenderumstellung der 25.03.3019 DZ; bei den H

Vierzenzwanziger

legendäres Bier aus dem Jahr nach dem Rk

Vilna

die unterste Schicht der Atmosphäre

Vilya

(Quenya); "Luft, Himmel"; auch Name für das 24. Tengwar-Zeichen, das für "tr" und später für "pn" stand

Vilya

der Elbenring der Luft; Elronds Ring

Vingelot

(Sindarin); eine Variante von Vingilot

Vingilot

(Quenya); "Schaumblüte"; Earendils Schiff

Vinitharya

Jugendname von Eldacar von Gondor bei den Nordmenschen von Rhovanion

Vinyalonde

(Quenya); "Neuer hafen"; núm. Hafen; erbaut von Tar-Aldarion an der Gwathló-Mündung; später umbenannt in Lond Daer

Vinyamar

neues Obdach; Hallen am Fuß des Tarasberges, auf breiten, dem Meer zugekehrten Terrassen

Vinyarie

anderer Name für Yestare

Vinyarion

Geburtsname Hyarmendacil II.

Víresse

(Quenya); "der Klare"; 4. Monat im Kalender der Elben

Vista

(Quenya); "Luft"; Name der untersten Schicht der Luft

Vogelhüter

Beiname für Timpinen

Volk der Großen wanderung

Bez. der Eldar

Volk der Haleth

siehe: Haladin

Volk der Sterne

siehe: Eldar

Volk des Waldes

siehe: Waldvolk

Volk Hadors

siehe: das dritte Haus der Edain

Volk vom Einsamen Berg

Bez. für die Zwerge Erebors

Völker des Westens

Bez. in Gondor für die Númenórer und all jene, die von ihnen abstammten

Völker des Zwielichts

Bez. in Gondor für jene Menschen, die nicht von den Númenorern abstammen, aber auch nicht mit Sauron verbündet sind

Volksversammlung

bez. für den Auenländischen Rat

Vom dunklen Dunharg

Beginn eines Liedes, dass die Barden von Rohan sangen; a.Ü.: Aus dem dunklen Dunharg

Vom Regen in die Traufe

Sprichwort, welches mit "Den Orks entkommen, von den Wölfen geschnappt" verglichen werden kann

Von den Ringen der Macht und dem Dritten Zeitalter

ein im VZ verfasstes Werk, welches die Geschichte der Ringe wiederspiegelt

Von Túrin Turambar

Geschichte um Túrin Turambar und seinen Verwandten in den VG

Voran, voran, Reiter Théodens

Beginn des Schlachtgedichtes, mit dem König Théoden vo Rohan sein Heer in die Schlacht von Rohan führt; a.Ü.: Auf! Auf! Ihr Reiter Théodens!

Vordertür

Haupttor zur Zwergenfestung unter dem Erebor

Vorfrühling

siehe: Coire

Vorjul

12. Monat im Kalender des Auenlandes; in Bree: Julmath

Vorlithe

6. Monat im Kalender des Auenlandes; in Bree: Lithe

Vorondil

(Quenya); "beständiger Freund"; "Freund der Standhaftigkeit"; Dúnedain; Truchsess von Gondor 1998-2029 DZ; erlegte um 2000 das Rind Oromes; von dem Boromirs Horn stammte

Voronwe

der Standhafte; Noldo aus Gondolin; einer der Boten, die Turgon zu den Sirion-Mündungen schickte

Vorotemnar

Name der Fesseln, in denen in frühen Geschichten die Handgelenke Melkos gefesselt wurden

LEGENDE

Beim Erstellen des Lexikons haben wir immer wiederkehrende Begriffe abgekürzt. Um euch den Umgang damit etwas zu erleichtern, hier die Kürzel und ihre Bedeutungen:

a.Ü. = alte Übersetzung
allg. = allgemein
AZ = Auenland-Zeitrechnung
Bez. = Bezeichnung
DZ = Drittes Zeitalter
EZ = Erstes Zeitalter
Ez. = Einzahl
geb. = geboren
gest. = gestorben
gg. = gegen
Jh. = Jahrhundert
Kf. = Kurzform
ME = Mittel-Erde
Mz. = Mehrzahl
n.Ü. = neue Übersetzung
Rk. = Ringkrieg
urspr. = ursprünglich
VG = das Buch der Verschollenen Geschichten
VZ = Viertes Zeitalter
z.Z. = zur Zeit
zw. = zwischen
ZZ = Zweites Zeitalter

Letzte Änderung: 15.10.2014 12:42:33