Ich lasse Arwen hier nicht den Tod erleiden. Herr der Ringe, Die zwei Trme
Elrond
 
Home
Suche
Mittelerde
Lexika
Die Ringe
Der Feind Mittelerdes
Die Gemeinschaft
Die Völker
Die Geschöpfe
Geschichtliches
Wissenswertes
Impressum


TK24.de


LEXIKON

VORWORT

Willkommen beim LotR-Lexikon. Nachdem wir es jetzt gründlich überarbeitet und ergänzt haben, befinden sich zur Zeit weit über 5000 Begriffe rund um Tolkien und seine Arbeiten darin. Wir hoffen, dass wir euch somit einen kleinen Einblick in die Genialität J.R.R. Tolkiens gewähren können.

HINWEIS

Auch wenn an der Genialität Tolkiens kein Zweifel besteht, so brauchte auch ein Meister wie er mehrere Anläufe, bis er zu diesem Ergebnis gelangte. Aus diesem Grund werdet ihr hier sehr viele Begriffe finden, die eigentlich alle ein und das gleiche bedeuten. Wie auch in einem richtigen Lexikon haben wir die Begriffe nur einmal genauer erklärt und alle weiteren mit dem Hinweis versehen, unter "sowieso" nachzuschauen.

Beispiel: Tol Brandir: (Sindarin); "Zinnenfels"; steiler Berg am südlichen Ende des Nen Hithoel
Zinnenfels: siehe: Tol Brandir

Imprint

Dass (leider) keiner von uns über all dieses Wissen verfügt, ist sicher verständlich.Zum Erstellen des Lexikons haben wir daher folgende im Handel erhältliche Lexika verwendet:

Wolfgang Krege: Das Handbuch der Weisen von Mittelerde erschienen im Klett-Cotta-Verlag; ISBN 3-60893521-5
David Day: Tolkien, Eine illustrierte Enzyklopädie erschienen im Otus Verlag; ISBN: 3-907194-33-0 und
Friedhelm Schneidewind: Das große Tolkien-Lexikon erschienen im Lexikon Imprint Verlag; ISBN: 3-89602-298-9

Das Copyright dieses Lexikons liegt daher bei den Autoren dieser Bücher, auch wenn wir versucht haben, alles mit unseren Worten wiederzugeben. (Wer vor allem das letzte Lexikon besitzt, wird sehen, dass es uns hier leider oftmals nicht möglich war, da dieses schon extrem kurz gefasst war.)

Gedichte und Lieder

Wir haben euch - zumindest an einigen Stellen und soweit vorhanden - die Lied- und Gedichttexte Tolkiens mit ins Lexikon gepackt. Viele davon sind in gekürzter Version dargestellt, da es aus Platzgründen nicht möglich war, alles anzugeben. Wir werden euch in Kürze an einer anderen Stelle aber auch diese zur Verfügung stellen. Dass das © dieser Sachen bei J.R.R. Tolkien liegt, dürfte auch hier klar sein.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Stöbern in unserem Lexikon

Euer LotR-FC


Suche ber den Suchnamen:

Suchbegriff (z.B. "Elben"):



Suche ber den Anfangsbuchstaben des Suchbegriffes:

..:: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | ::..

Derzeit gibt es im Lexikon 5877 Begriff(e).
SUCHERGEBNISSE

Du hast nach dem folgenden Begriff gesucht: S
In der untenstehenden Tabelle siehst du die Ergebnisse der Suche:

Deine Suche ergab 563 Treffer.

SuchbegriffErklrung

Sackheim

Ort im Südviertel des Auenlandes

Sackheim, Camellia

Hobbitfrau aus dem Auenland; verheiratet mit Longo Beutlin; Mutter von Otho Sackheim-Beutlin; Schwiegermutter von Lobelia Sackheim-Beutlin

Sackheim-Beutlin

Hobbit aus dem Auenland, Oberhaupt der Sackheims

Sackheim-Beutlin, Lobelia

Hobbitfrau aus dem Auenland; geb. vor 1320 AZ in Hartbuddel; gest. 1420 AZ; Ehefrau von Otho Sackheim-Beutlin; Mutter von Lotho Sackheim-Beutlin

Sackheim-Beutlin, Lotho

Hobbit aus dem Auenland; 1364-1419 AZ; Sohn von Otho und Lobelia Sackheim-Beutlin; auch "Pickel" und "Oberst" genannt

Sackheim-Beutlin, Otho

Hobbit aus dem Auenland; 1320-1412 AZ; Sohn von Longo Beutlin und Camellia Sackheim; verheiratet mit Lobelia Sackheim-Beutlin; Vater von Lotho Sackheim-Beutlin

Sackheim-Beutlin, Pickel

Spitzname von Lotho Sackheim-Beutlin

Sackville

engl. Bez. Sackheim

Sackville-Baggins

engl. Bez. für Sackheim-Beutlin

Sador

(Sindarin); "Getreuer"; "Ehrlicher"; Diener von Húrin in Dor-lómin und Freund von Túrin; auch Túrin Labadal genannt; "Hüpffuß"

Saeros

ein Nando aus Arthórien, einer von Thingols Ratgebern

Sahnehörnchen

Pflanze im Buch "Roverandom", welche auf dem Mond wächst und Musik macht

Salgant

in den frühen Geschichten der Herr des "Volkes der Harfe" in Gondolin

Salmar

ein Maia; Untertan und Begleiter von Ulmo; schliff dessen große Hörner, die Ulumúri; auch Lirillo und Golthadriel genannt (in der Sprache der Gnome) und als Vala bezeichnet; stellenweise auch als Sohn von Manwe und Varda angegeben

Sam

1. Kf. des Hobbitnamens Samba; 2. Rufname Samweis Gamdschies

Samathos

so nennt der Mann im Mond den Sandzauberer Psamathos Psamathides in "Roverandom"

Samirien

(Quenya); "Doppelte Freude"; das Fest der doppelten Freude; großes Fest in Valinor

Sammath Naur

(Sindarin); "Kammern des Feuers"; die Feuerkammern im Orodruin

Sammelkartenspiel

Middle Earth Trading Card Game; zu dem Decipher die Lizenzen erworben

Samweis Gamdschie

Kurzform: Sam; Hobbit aus dem Auenland; Begleiter Frodos auf dem Weg zum Schicksalsberg, Kurzzeitiger Träger des Herrscherringes

Sandastan

(Quenya); "Schildsperre"; eine Gefechtsformation

Sandhäufler, Herr

Hobbit im Gasthaus in Bree

Sandheber, Herr

Hobbit; siehe: Sandhäufler

Sandigmann, Timm

Hobbit aus dem Auenland; Müller von Hobbingen

Sandzauberer

siehe: Psamathist

Sangahyando

(Quenya); "Gedränge-Spalter"; Führer der Korsaren von Umbar; Urenkel von Castamir; mit seinem Bruder Angamaitë Führer der Korsaren bei der Schlacht am Pelargir; erschlagen 1634 DZ in Gondor

Sarati

Buchstaben, "Zeichen"; Ez.: Sarat"; die Schrift von Rúmil

Sarch nia Hîm Húrin

Grab der Kinder Húrins bei der Cabed-en-Aras

Sári

Feuer; ein Name der Sonne bei den Valar

Sarn Arthrad

1. Zwerg aus Nogrod; 2. ursprünglicher Name der Sarnfurt am Baranduin

Sarn Gebir

Stromschnellen im Anduin zw. den westlichen Hängen der Emyn Muil, einige Meilen oberhalb der Rauros-Fälle

Sarnathrod

steinige Furt; siehe: Arossiach-Furt

Sarnfurt

der Übergang über den Baranduin an der wichtigsten südlichen Zugangsstraße zum Auenland

Sarnthrod

Name für Sarn Athrad in der Sprache der Gnome

Sarqindi

Kannibalen-Oger; Ungeheuer, die bei Tolkien in einigen frühen Anmerkungen auftauchen

Saruman

(Sindarin: Curunír); Saruman der Weiße, Oberhaupt des Weißen Rates; Saurons Marionette

Sattelsack

spöttischer Name Elfhelms für Merry

Saturn

Planet, den die Elben Lumbar nannten

Säulen der Könige

Bez. für die Argonath

Sauron

(Sindarin: Gorthaur - der Abscheuliche); herrscht durch die Kreaturen, die er erschuf; verlässt Barad-Dûr niemals; ist nur durch sein "Auge" präsent; größter Feind MEs

Saurons Feldherr

Bez. für den Hexenkönig von Angmar

Saurons Mund

Befehlshaber von Barad-Dûr; ein Schwarzer Númenor

Saurons Straße

Straße von Barad-dûr zu den Feuerkammern im Orodruin

Sauronswolf

Gestalt, in der Sauron Huan besiegen und die Prophezeiung erfüllen wollte; wurde von Lúthien und Huan besiegt

Scatha

Drache aus den Ered Mithrin; erschlagen im 21. Jh. DZ von Fram

Scathas Horn

siehe: Horn der Mark

Schafe, weiße, spielzeuggroß

Leben in der Geschichte "Roverandom" auf dem Mond

Schagrat

der Hauptmann der Orks im Turm von Cirith Ungol

Schalttage

siehe: Loënde, Enderi, Lithe-Tage, Kalender

Schar der Toten

siehe: Tote Menschen von Dunharg

Scharbhund

bei den Kleinzwergen Name für den Amon Rûdh

Schären

Ort im Auenland; n.Ü.: Bangen

Schärenhügel

Hügellandschaft bei Schären; n.Ü.: Bangener Hügel

Scharker

Pseudonym Sarumans im Auenland; a.Ü.: Scharrer

Scharkersend

Vorschlag, wie man Beutelhalderweg nach dem Wiederaufbau nennen sollte; n.Ü.: Neuer Weg

Scharrer

siehe: Scharker

Scharrers Ende

Vorschlag, wie man Beutelhalderweg nach dem Wiederaufbau nennen sollte; n.Ü.: Neuer Weg

Schatten

siehe: Nazgûl

Schatten aus dem Osten

siehe: Khamúl

Schatten des Waldes

Bez. Sarumans für die Ents und Huorns Fangorns

Schatten, Der

Das Böse über Númenor und letztendlich die Ablehnung des Willens Ilúvatars in seinem ganzen Ausmaß

Schatten, Der

Die Dunkelheit Melkors, die Bosheit Saurons und letztendlich das Böse des Düsterwaldes und Mordors

Schatten, Der

Ort, an dem der Balrog zurückkehren sollte

Schatten, Der

das Dunkel, das von Osten über Mordor, Gondor und Rohan heraufzog

Schatten, Der

Die Dunkelheit Melkors; die Bosheit Melkors; im übertragenem Sinne das Böse an sich

Schatten, Der

Bez. für das Unlicht Ungoliants

Schatten, Die

Dunkelheit, die nach der Vernichtung der Zwei Bäume auf Geheiß von Varda durch Manwe über das Meer und die Küsten legte

Schatten, Die

Bez. für die Toten von Dunharg

Schattenbachsteig

Weg vom Schattenbachtal zum Rothorn-Pass

Schattenbachtal

(Sindarin: Nanduhirion); vor dem Osttor von Khazad-Dûm; nach Norden zu in einer Schlucht zw. zwei großen Massiven des Nebelgebirge endend

Schattenbachtal und die Berge von Moria

Zeichnung mit Bleistift und Buntstift von Tolkien; 1940

Schattenbraut

12. Gedicht im Buch "The Adventures Of Tom Bombadil"

Schattenfell

z.Z. des Rk das edelste aller Mearas; Gandalfs silbergrauer Hengst

Schattenfledermäuse

nicht näher beschriebenes Wesen in der Geschichte "Roverandom", das auf der dunklen Seite des Mondes lebt

Schattenfluss

Gwathir; früherer name des Gwathló

Schattengebirge

siehe: Ered Wethrin (EZ, ZZ) und Ephel Dúath (DZ)

Schattenheer

siehe: Tote von Dunharg

Schatteninseln

siehe: verwunschene Inseln

Schattenland

Bez. für Mordor

Schattenmeer

in der Geschichte "Roverandom" Meere, die die "anderen Lande" und Elbenheim von einander trennen

Schattenmenschen

Bez. für die Toten von Dunharg

Schattenreich

im Gedicht "Irrfahrt" ein Land jenseits des Derrilyn

Schattensee

See in Eldamar; spiegelt die Lampen von Tirion wieder

Schattenspalte

Cirith Dúath; früherer Name von Cirith Ungol

Schattenvolk

in der frühen Mythologie Feen unbekannter Herkunft

Schattenvolk von Hisilóme

in der frühen Mythologie die Elben von Hisilóme

Schatûr

Kf. von Bunduschatûr

Schatz

Name Gollums für den Herrscherring

Schauderwasser

siehe: Nen Girith

Schauerweihen

in Märchen und Sagen der Hobbits aasfressende Vögel in den Sumpfländern

Scheidegebirge

siehe: Amdran

Scheidemeer

siehe: Belegaer

Scheitfeuer

siehe: Feuer der Geschichten

Scherf, Walter

Übersetzer der ersten deutschen Ausgabe von "The Hobbit"; erschienen unter dem Titel "Der kleine Hobbit" beim Georg Bitter Verlag (Recklinghausen 1957); dann bei dtv (Deutscher Taschenbuch Verlag, München, 1974) und noch einmal bei dtv 2001 als

Schicksal der Menschen

Die Gabe, Sterben zu können

Schicksal der Welt

das Los Eas; nur abänderbar durch Ilúvatar

Schicksalsberg

(Sindarin: Amon Amarth); so nannten die Dúnedain von Gondor den Orodruin, den rotflammenden Berg in Mordor

Schicksalsfeuer

das Feuer im Innern des Schicksalsberges

Schicksalsklüfte

Amon Amarth; Name, der in Gondor dem Orodruin verliehen wurde

Schicksalsrichter

siehe: Mandos

Schicksalsring

siehe: Máhanaxar

Schiefertonwald

Berge im Nordviertel des Auenlandes

Schiff aus Gold

siehe: Sonne

Schiff der Erde

frühe Zeichnung von Tolkien, auf deer er die Gestalt von Arda in Form eines Wikingerschiffes darstellt

Schiff des Himmel

siehe: Sonne

Schiff des Mondes

siehe: Mond

Schiff des Morgens

siehe: Sonne

Schiff mit dem silbernen Schwan

siehe: (Banner von) Dol Amroth

Schiffer des Westens

siehe: Ythlinge

Schiffskönige

Name der vier Könige von Gondor, die Flotten aufbauten und Gondors Herrschaft auf die Küsten erweiterten: Tarannon Falastur ( † 913); Earnil I. ( † 936); Ciryandil ( † 1015) und Hyarmendacil I. (Ciryaher [ † 1149] )

Schildkrötenwalfisch

siehe: Fastitocalon

Schildmagd von Rohan

siehe: Éowyn

Schillerfalter

siehe: Schmetterlinge

Schlacht von Tumhalad

Schlacht im Tal Tumhalad, bei der das Heer von Nargothrond unter der Leitung von Túrin im Herbst 496 EZ vernichtend geschlagen wurde

Schlacht am Gwathló

durch die Númnenórer hervorgerufene Niederlage Saurons 1701 ZZ

Schlacht an den Furten der Isen

2758 DZ; Dunländer siegen über Helm Hammerhand, seine Rohirrim und Wulf

Schlacht an den Furten der Isen

25.2.3019 DZ; Kampf gg. Saruman; Furten wurden beschützt, doch Théodred, des Königs Sohn, fiel dabei

Schlacht an den Furten der Isen

2.3.3019 DZ; Eindringlinge erschlugen Erkenbrand und überquerten den Pass

Schlacht an den Furten des Poros

Túrin II. besiegt mit Hilfe Folcwines die Haradrim; 2885 DZ

Schlacht an den Übergängen des Erui

1447 DZ ausgetragene Schlacht im Bürgerkrieg des Sippenstreits; Eldacar schlug die Armee Castamirs

Schlacht auf den Ebenen

Niederlage von Narmacil II. von Gondor gg. die Wargfahrer 1856 DZ

Schlacht auf den Pelennor-Feldern

größte Schlacht des Rk am 15. März 3019 DZ, bei der Saurons Heer besiegt wurde

Schlacht auf der Brücke von Ham

Schlacht in der Geschichte "Bauer Giles von Ham"

Schlacht auf der Dagorlad

3434 ZZ; Schlacht zwischen Saurons Aemeen und dem letzten Bündnis

Schlacht auf der Dagorlad

1899 DZ; Schlacht König Calimehtars gg. die Wargfahrer; Gondor siegte

Schlacht auf der Ebene von Celebrant

Schlacht 2510 DZ, bei der Éorl Gondor gg. die Balchoth und Orks zu Hilfe kam

Schlacht auf der Heide vom Himmelsdach

Schlacht in den VG; Vorläufer der Großen Schlacht

Schlacht bei Grünfeld

eine von zwei Schlachten im Auenland; 1147 A.Z.

Schlacht bei Gwathló

Niederlage von Sauron gg. die Streitmacht von Tar-Minastir von Númenor 1700 ZZ

Schlacht der fünf Heere

2941 in Erebor

Schlacht der Hornburg

Schlacht um die Hornbugr 3019 DZ; bei der Sarumans Heer gg. Rohan kämpfte

Schlacht der Mächte

siehe: Große Schlacht

Schlacht der ungezählten Tränen

die 5. der sechs großen Schlachten von Beleriand; siehe: Nírnaeth Arnoediad

Schlacht der Valar

siehe: Große Schlacht

Schlacht des Jähen Feuers

siehe: Dagor Bragollach

Schlacht des Lagers

Sieg Earnil II. von Gondor gg. die Wargfahrer in Ithilien 1944 DZ

Schlacht im Schattenbachtal

letzte Schlacht im Krieg der Zwerge gg. die Orks, mit dem sie den Tod ihres Königs Thrór rächen wollten; von 2793 - 2799 DZ

Schlacht unter (den) Sternen

siehe: Dagor-nuin-Giliath

Schlacht unter den Bäumen

Schlacht im Rk am 15.3.3019 DZ im Düsterwald

Schlacht vom Schattenbachtal

siehe: Schlacht im Schattenbachtal

Schlacht von Azanulbizar

siehe: Schlacht im Schattenbachtal

Schlacht von Fornost

Schlacht 1975 DZ; bei der Earnur zusammen mit den Elben aus Lindon und Imladris den Hexenkönig von Angmar besiegten

Schlacht von Nanduhirion

siehe: Schlacht im Schattenbachtal

Schlacht von Sarn Athrad

Nach der Zerstörung von Doriath 505 EZ wurden die Zwerge von Norgod mit ihrer Beude an der Furt von Sarn Athrad von den Elben unter die Führung von Beren und Dior gestellt; Beren tötete den Fürsten von Nogrod und nahm ihm das Nauglamir

Schlacht von Thal

Schlacht im Rk vom 15. - 17.3.3019 DZ zw. den Menschen von Thal und Esgaroth und den Zwergen vom Erebor gg. Ostlinge aus Rhûn

Schlacht von Wasserau

letzte Schlacht im Rk, bei der die Hobbits die Männer von Saruman schlugen; 3.11.3019 DZ

Schlachten im Ersten Zeitalter

siehe: Schlachten von Beleriand

Schlachten von Beleriand

die sechs großen Schlachten von Beleriand; Erste Schlacht (unbenannt): Melkor griff nach dem Wiederaufbau von Angband die Elben von Beleriand an; wurde mit hohen Verlusten geschlagen; Zweite Schlacht (Dagor-nuin-Giliath): die Schlacht unter den Ster

Schlachtfeld

Übersetzung von Dagorlad

Schlachtgarten

Vorschlag, wie man Beutelhalderweg nach dem Wiederaufbau nennen sollte; n.Ü.: Neuer Weg

Schlachtgrube

Name der Sandgrube im Auenland nach der Schlacht von Wasserau

Schlachthorn

siehe: Borormirs Horn

Schlackenberge / Schlackenhügel

von Orks vor den Morannon aufgetürmte Überbleibsel vom Abbau von Metall, Stein und Erde

Schlaf von Yavanna

Zeit im EZ, in der Yavanna die Vegetation von ME ruhen ließ; zw. der Zerstörung der Lampen der Valar und dem Aufgang von Sonne und Mond

Schlaflose Tote

Bez. für die Toten von Dunharg

Schlafzauber

Beschwörungszauber, den besonders Lúthien beherrschte

Schläger

Orkname für Glamdring

Schlangenwürmer

siehe: Drachen

Schlangenzunge

Gríma Schlangenzunge, Berater König Théodens, Verbündeter Saurons

Schleicher

Bez. Sams für "Sméagol"

Schlossherr

siehe: Herr von Bockland

Schlucht

Dorf im östl. Breeland

Schlüssel von Barad-dûr

Schlüssel zum Dunklen Turm

Schmeißt mit Tellern

Beginn eines Liedes, das die Zwerge in Bilbos Haus singen; n.Ü. Werft die Gläser an die Wand;

"Schmeißt mit Tellern, soviel euch passt,
biegt die Messer un

Schmetterlinge

unzählige davon sah Bilbo in den Wipfeln des Düsterwaldes

Schmied von Großholzingen

Hauptfigur in der Geschichte: "Der Schmied von Großholzingen"

Schmiedsohn

zunächst Name für den späteren Schmied, dann Name für dessen Sohn Ned in "Der Schmied von Großholzingen"

Schneeborn

Fluss, der im Hargtal entsprang und in den Entwasser mündete

Schnee-Elfen

diese wohnen immer am Nordpol in der Geschichte "Die Briefe an den Weihnachtsmann"

Schneemähne

Pferd Théodens, welches den König "unabsichtlich" tötete, als es von einem Pfeil getroffen wurde; auf dem Grabstein steht: "Schneemähne, Diener in größter Bedrängnis, Schnellen Hufs, seines Herrn Verhängnis"

Schneemähnes Hügel

Grabstätte für das Pferd Théodens; geziert mit langem grünem Gras und einem Grabstein mit Inschriften der Sprachen Gondors und der Mark; auf dem Grabstein steht: "Schneemähne, Diener in größter Bedrängnis, Schnel

Schneemann

in "Die Briefe an den Weihnachtsmann" der Gärtner des Weihnachtsmannes

Schneemenschen

siehe: Lossoth

Schneeweiß! Schneeweiß! O Herrin hold

Liedbeginn in der alten Übersetzung des "Herrn der Ringe" des Liedes "O Königin, schneeweiß und fern.";

"Schnee-Weiß! Schnee-Weiß! O Herrin

Schneeweiße

Bez. für Varda; Übersetzung des Beinamens Fanuilos

Schnösel Alfred

Passant in der Geschichte Herr Glück

Schnüffelschnauz

eines der Ponys von Frodo und seinen Gefährten; ging in den Hügelgräberhöhlen verloren

Schnüffler-Jack

Name eines Mannes im Gedicht "Luftikus"

Schnurrbart-Mann

Otter im Gedicht "Tom geht rudern"

Schnuth

Name einer Frau im Gedicht "Luftikus"

Schönes Volk

siehe: Elben

Schönkind

Hobbitfamilie aus dem Auenland; gegründet von Elfstan Schönkind; hielten das Erbamt der Verwalter der WestMark

Schönkind, Elfstan

Hobbit aus dem Auenland; Sohn von Fastred aus Grünholm und Elanor Gamdschie; geb. 1454 AZ

Schöpferin der Gestirne

siehe: Varda

Schöpfung

siehe: Ainulindale und Ea

Schrift

bei den Elben gab es zwei Schriften: die Runen Cirth und die Tengwar

Schucht des Teiglin

siehe: Cabed-en-Aras

Schulze, Stadtrat

eingebildeter Bürger in der Geschichte "Blatt von Tüftler"

Schurkenkönig

Name Tom Bombadils für den Hexenkönig in der n.Ü.

Schütz, Hans J.

Neben Wolfgang Krege Hauptübersetzer der Werke Tolkiens beim Klett-Cotta Verlag; übersetzte "Die Nachrichten aus ME", "Das Buch der Verschollenen Geschichten 1+2"; "Roverandom", die drei Karten von John Howe, den "historischen Atlas von ME"; J.R

Schutzgürtel

siehe: Gürtel Melians

Schutzwall

siehe: Gürtel Melians

Schwan

Wasservogel im Gedicht "Tom geht rudern"

Schwanenboot

das Boot von Galadriel

Schwanenfleet

siehe: Nin-in-Eilph

Schwanenhafen

siehe: Alqualonde

Schwanenjungfrau von Alqualonde

siehe: Earwen

Schwanenritter von Dol Amroth

Elitetruppe aus Dol Amroth

Schwanenschwinge

Name des Schiffes von Tuor, "Alquaráme"

Schwanfleet

siehe: Nin-in-Eilph

Schwanzbeißer

Schwert, mit dem "Bauer Giles von Ham" den Drachen Chrysophylax unterwirft

Schwarze Flügel

siehe: Nazgûl

schwarze Grube

siehe: Khazad-dûm

Schwarze Hand

Einfluss und Macht Morgoth'

Schwarze Hand

Gollums Bez. für Saurons Hand, an welche er den Herrscherring trug

Schwarze Jahre

die Zeit im ZZ, in der Sauron einen großen Teil von ME beherrschte; schätzungsweise 1000 DZ bis 3441

Schwarze Menschen

siehe: Haradrim

Schwarze Númenórer

Dúnedain; Anhänger Saurons

Schwarze Pest

siehe: Pest

Schwarze Reiter

auch Nazgûl genannt; die neun Ringgeister im Dienste Saurons

Schwarze Schlange

das Wappen der Harad

Schwarze Schwingen / Schwarzschwingen

Bez. der fliegenden Nazgûl

Schwarze Sprache

Saurons eigens erfundene Sprache; welche genauso finster und bedrohlich klang wie er es war

Schwarze Sümpfe

Sumpf im Gedicht "Die Muhlipps"

Schwarzer Anführer

siehe: Hexenkönig von Angmar

Schwarzer Anhauch

siehe: Schwarzer Atem

Schwarzer Atem

magische Ausstrahlung der Nazgûl, die den Betroffenen mit bösen Träumen, Verzweiflung bis hin zur Ohnmacht / zum Tod brachte

Schwarzer Dorn von Brethil

Kampfname für Gurthang

Schwarzer Feldherr

siehe: Hexenkönig von Angmar

Schwarzer Hauptmann

siehe: Hexenkönig von Angmar

Schwarzer Heermeister

einst der Hexenkönig von Angmar; der Fürst der Ringgeister

Schwarzer Herr

Bez. für Morgoth und Sauron

Schwarzer Herrscher

Bez. für Morgoth und Sauron

Schwarzer Hexenmeister

siehe: Hexenkönig von Angmar

Schwarzer König

Bez. für Morgoth

Schwarzer Ostling

siehe: Khamúl

Schwarzer Schatten

Bez. für den Hexenkönig von Angmar durch die Menschen Gondors

Schwarzer Schatten

Bez. der Ärzte von Minas Tirith für den Schwarzen Atem

Schwarzer Schwan

Schiff, das den "Roten Wurm" in der Geschichte "Roverandom" versenkt

Schwarzer Stein

siehe: Stein von Erech

Schwarzer Tod

siehe: Pest

Schwarzer Turm

siehe: Barad-dûr

Schwarzes Land

siehe: Mordor

Schwarzes Schwert

siehe: Mormegil

Schwarzes Tor

das Tor der Toten; siehe: Morannon

Schwarzgrundtal

das Tal des Morthond

Schwärzlinge

siehe: Haradrim

Schwarzschwert

Name Túrins in Nargothrond

Schwert

siehe: Schwerter

Schwertel

Fluss aus dem Nebelgebirge, der in den Schwertelfeldern in den Anduin floss

Schwertelfelder

(Sindarin: Loeg Ningloron); Sumpfgebiet an der Mündung des reißenden Schwertelflusses (Sîr Ninglor)

Schwerter

namentlich erwähnte Schwerter und ihre Besitzer: Glamdring (Gandalf); Orkrist (Thorin Eichenschild); Stich (Bilbo / Frodo Beutlin); Narsil / Andúril (Aragorn II.); Herugrim (Théoden); Gúthwine (Éomer); Hadhafang (Arwen); R

Schwertfliegen

nicht näher beschriebenes Insekt in der Geschichte "Roverandom", das auf der dunklen Seite des Mondes lebt

Schwestersohn

ein Neffe =)

Schwimmender Balken

Gasthaus in Froschmoorstetten

Scimatar

Krummsäbel; Waffe der Orks

Sechste Schlacht

die letzte der sechs großen Schlachten von Beleriand; Ende des EZ

See des Zwielichtes

der See Nenuial nördlich des Auenlandes; auch Evendim-See und Abendrot-See genannt

See-Elben

siehe: Falathrim

See-Kobolde

nicht näher beschriebenes Wesen in der Geschichte "Roverandom", das auf der dunklen Seite des Mondes lebt

Seekönige

Bez. für die Númenórer

Seele

die Seele der Elben geht nach ihren Tod in die Hallen Mandos über

Seelenwanderung

siehe: Wiedergeburt

Seeschlange

uralte Schlange in der Geschichte "Roverandom"

Seestadt

siehe: Esgaroth

Segensreich

siehe: Aman

Sehende Steine

siehe: Palantíri

Seiler Gamdschie

siehe: Hobsen Gamdschie

Sein

Die Realisierung der Ainulindale durch die Vision Ilúvatars in Form Eas

Selbstverfluchte

Bez. der Eldar für die Menschen

Sepp

Spitzname von Carl Kattun in der a.Ü

Serech

siehe: Fenn von Serech

Seregon

Steinblut; Pflanze mit roten Blüten, die auf dem Amon Rûdh wächst

Sergent, Brian

Darsteller des Timm Sandigmanns in der HdR-Film-Trilogie

Serinde

(Quenya); "die Stickerin"; siehe: Míriel

Serni

Fluss in Lebennin; mündete in der Bucht von Belfalas

Shagrat

siehe: Schagrat

Shah, Kiran

Hobbit-Double in der HdR-Film-Trilogie

Sharkey

engl. Bez. für Sharker

Shelob

engl. Bez. für Kankra

Shire

engl. Bez. für Auenland

Shore, Howard

Komponist der Filmmusik für die HdR-Film-Trilogie

Sichel der Valar

Valacirca; Name bei den Elben für das Sternbild Großer Bär; nach der Legende der Elben als Drohung für Melkor an den Himmel gehängt

Sichel und Wagen

Name bei den Hobbits für das Sternbild Großer Bär

Sichtbare

Wesen, die für Sterbliche "sichtbar" sind

Sichtsteine

Bez. für die Palantíri

Sieben Lampen

ein Name für das Sternbild Großer Bär

Sieben Ringe der Zwerge

Die Ringe, die Sauron den Zwergen gab; allerdings hatten sie keinen Einfluss und so ersuchte er sie zurückzubekommen, was ihm jedoch nur bei vieren gelang

Sieben Schmetterlinge

ein Name für das Sternbild Großer Bär

Sieben Steine

siehe: Palantíri

Sieben Sterne

Name für das Sternbild Großer Bär; sieben Sterne ziehren auch die Zeichen von Elendil; Durin und das Wappen von Gondor

Sieben Ströme von Ossir

der Gelion und seine Nebenflüsse Ascar, Thalos, Legolin, Brilthor, Duilwen und Adurant

Sieben Tore

1. Die Sieben Tore zu den sieben Ebenen von Minas Tirith; 2. Die Sieben Tore in der Schlucht Orfalch Echor auf dem Weg nach Gondolin

Sieben Väter der Zwerge

die Zwerge, die von Aule gefertigt und von Ilúvatar ins Leben gerufen wurden

Siebente Sohle

das sechste Stockwerk oberhalb des Großen Thores in Khazad-dum; u.A. Ort der Mazarbul-Kammer

Sieh drüben Fastitocalon

Beginn des Gedichtes: Fastitocalon

Sie-Si

unerreichbares Ebenbild der Prinzessin Ich-Mi

Sil

(Quenya und Sindarin); "Glanz", "Schein"; ein Name des Mondes

Silberbaum

Name sowohl für Telperion, Celeborn und den Baum von Tol Eressea

Silberblüte

Bez. für den Mond, weil dieser die letzte Blüte Telperions war

Silberglöckchen

Pflanze im Buch "Roverandom", welche auf dem Mond wächst und Musik macht

Silberlauf

Fluss, der im Schattenbachtal entsprang und durch Lórien in den Anduin floss

Silbern fließen die Bäche

Beginn eines Liedes über Lebennin, das Legolas singt;

"Silbern strömen die Wasser von Celos nach

Silberne Krone

Wahrzeichen Gondors; einst der Helm Isildurs; ersetzt durch einen "juwelengeschmückten Helm", welcher Silber war, mit Silber und Perlmutt besetzte (vogelähnliche) Flügel hatte und in den sieben Edelsteine (für Elendil) und ein einzelne

Silberner Bär

ein Name für das Sternbild Großer Bär

Silberner Baum

Name für Telperion; Gathalion, Celeborn und den Baum von Tol Eressea

Silberner Baum von Valinor

der ältere der Zwei Bäume von Valinor: Telperion

Silberschiff

das Schiff des Mondes

Silberstahl

Bez. für Mithril

Silberwagen

ein Name für das Sternbild Großer Bär

Silberzinne

siehe: Celebdil

Silima

der Stoff, aus dem die Silmaril geschaffen wurde

Silindrin

Mond-Kessel; ein Kessel mit Silberlicht in Valinor

Silmariën

(Quenya), "Silberglanz"; Tochter von Tar-Elendil; Mutter von Valandil; Vorfahrin von Elendil und dessen Söhne Isildur und Anárion; geb. 548 ZZ

Silmariëns Stein

siehe: Elendilmir

Silmaril

die drei künstlichen Edelsteine, die Feanor schuf, um das Licht der Zwei Bäume für immer darin zu verwahren

Silmarillion

das erste Buch, das Christopher Tolkien aus den Manuskriptfragmenten seines Vaters zusammensetzte und 1977 veröffentlichte; erschienen in Deutschland beim Klett-Cotta Verlag 1979

Silme

Sternenlicht; auch Name des 29. Tengwar-Zeichens, das für "s" steht

Silme nuquerna

umgedrehtes Silme; Name des 30. Tengwar-Zeichens das für "s" steht, aber auch für das konsonantische "y"

Silmerosse

(Quenya); "Schimmernder Regen"; Name für Telperion

Silmo

Hüter des Baumes Silpion

Silpion

(Quenya und Sindarin); "Kirschenmond"; in der frühen Mythologie ein Name für Telperion

Silubrithin

Silmaril in der Sprache der Gnome

Simbelmyne

Immertreu in der Sprache von Rohan; kleine weiße Blume mit glockenförmigen Blüten; auch Uilos und Alfirin genannt

Sinclair, Harry

Darsteller von Isildur in der HdR-Film-Trilogie

Sinclair, Stephen

beteiligt am Drehbuch der HdR-Film-Trilogie

Sindacollo

(Quenya); "Graumantel"; Beiname Thingols

Sindar

Grauelben (weder Lichtelben - Calaquendi noch Dunkelelben - Moriquendi)

Sindarin

die Sprache der Sindar, grauelbisch

Sindo

Der Graue; Beiname von Thingol

Sing all ye joyfull

engl. Beginn des Liedes "Singet nun alle, zusammen vor Freude";

"Sing all ye joyful now sing all together!
The winds in the

Sing hey! For the bath

engl. Beginn des Liedes "Ein Lob dem Bade";

"Sing hey! for the bath at close of day
That was

Sing now! Sing now! Sing now!

engl. Beginn des Liedes "Singet nun ihr Menschen" in der a.Ü.;

"Sing now, ye people of the Tower of Anor,
for th

Singe! Singe! Singe!

Beginn des Liedes: "Singet nun, ihr Menschen"; n.Ü.:

"Singe nun, Volk des Turmes von Arnor,
Zu Ende

Singet nun alle, zusammen vor Freude!

Beginn eines Liedes, das die Elben von Bruchtal singen;

"Singt, Freunde, singt alle, fallt ein in die Weise,<

Singet nun, ihr Menschen

Beginn eines Liedes, das ein großer Adler aus dem Osten den Menschen in Gondor singt

Singollo

Kf. von Sindacollo

Sippenmord in Alqualonde

nachdem die Teleri sich weigerten, Feanor und sein Heer mit Schiffen zu versorgen, nahmen Feanor und sein Gefolge diese ich gewaltsam und töteten und verletzten dabei viele Teleri

Sippenstreit von Gondor

Fehde innerhalb des Königshauses von Gondor, die das Königreich stark schwächte; Auslöser: die nicht reinrassige Abkunft von Eldacar

Sîr Angren

Name des Flusses Isen

Sir Gawain and the Green Knight, Pearl, and Sir Orfeo

Sammelband; hrsg. von Christopher Tolkien; versehen mit drei Übersetzungen von J.R.R: Tolkien

Sîr Ninglor

(Sindarin); "Fluss der goldenen Wasser /-blumen"; bez. für den Schwertel

Sirannon

ein Bach, der am Westtor von Moria entsprang und nach Westen bis in den Glanduin floss

Sirenen

Name der dunkelhaarigen Meerjungfrauen in der Geschichte "Roverandom"

Siril

Hauptfluss von Númenor

Sirion

großer Fluss Beleriands

Sirion-Brunnen

siehe: Eithel Sirion

Siriondil I.

Flussliebhaber; Dúnedain; 11. König von Gondor; 748-830 DZ)

Siriondil II.

Flussliebhaber; Dúnedain; Sohn von Calimmacil; Großneffe von Narmacil II.; Vater von König Earnil II.

Sirion-Fälle

siehe: Fälle des Sirion

Sirionmündungen

das große Delta des Sirion vor der Bucht von Balar

Sirionsümpfe

siehe: Aelin-uial

Sirith

Fluss in Lebennin, mündete in den Anduin

Sirius

der "Hundsstern" Sirius; bei den Elben Helluin und Nielluin genannt

Sirnúmen und Tal

Fluss in Valinor in früheren Geschichten

Sirvinya

Neuer Sirion; anderer Name für den Anduin

Sitha

Fliege in der Sprache der Gnome

Sithagong

Drachenfliege, "Libelle" in der Sprache der Gnome

Sithaloetha

Fliegenschwarm in der Sprache der Gnome; auch Name für das Sternbild der Plejaden

Sithaloth

Fliegenschwarm in der Sprache der Gnome; auch Name für das Sternbild der Plejaden

Skimatar

Krummsäbel; Waffe der Orks

Sklaven der Neun Ringe

Bez. für die Nazgûl

Smaragd

siehe: Beryll

Smaug

der Drache, den der Meisterdieb Bilbo Beutlin bestehlen sollte

Smaug (Zeichnung)

mehrere Zeichnungen Tolkiens, in denen er Smaug darstellte: "Unterhaltung mit Smaug"; "Smaugs Tod" etc.

Smaugs Einöde

von 2770 - 2941 DZ Bez. für Erebor und das angrenzende Land

Smaugs Tod

Skizzenhaft angelgte farbige Zeichnung für das 14. Kapitel des kleinen Hobbits; wurde als Titelbild für "The Hobbit" verwendet

Sméagol

früherer Name von Gollum, für 500 Jahre Besitzer des Herrscherringes; s.a. Gollum

Smials

die Höhlenbauten der Hobbits

Smith of Wootton Major

Orig. Titel der Geschichte: "Der Schmied von Groß Holzingen"

Snaga

(† 3019 DZ); ein kleiner flinker Ork aus der Wachmannschaft von Cirith Ungol, brach sich bei der Flucht vor Sam das Genick

Snaga

(Orkisch); "Sklave"; Name der Uruk-hai für niedere Orks

Snaga

(† 3019 DZ); Isengart-Orc; getötet von den Mannen Éomers; gehörte zum Uglûk-Clan

Snorra-Edda

die jüngere Edda des Snorri Sturluson

Snorri Sturluson

isländischer Chronist, Dichter und Staatsmann; (1179 - 1241)

Snowdown

1085m hoher Berg in Wales; Wohnort des Weißen Drachen, ehe er in "Roverandom" zum Mond zurückkehrte

Snow-white! Snow-white, O Lady clear!

engl. Beginn des Liedes: "O Königin, schneeweiß und fern!";

"Snow-white! Snow-white! O Lady clear!
O Quee

Söhne Elendils

siehe: Isildur und Anárion

Söhne Feanors

siehe: Maedhros, Maglor, Celegorm, Caranthir, Curufin, Amrod und Amras

Solmath

2. Monat im Kalender des Auenlandes und von Bree

Solosimpi

Flötenspieler des Küstenlandes; früher Name für den dritten Stamm der Elben, später Teleri genannt

Solosimpse

Flötenspieler des Küstenlandes; früher Name für den dritten Stamm der Elben, später Teleri genannt

Somath

siehe: Solmath

Sommer

siehe: Laire

Sommertage

in Bree Name für die Lithe-Tage

Sonne

nach der Zerstörung der Zwei Bäume von Valinor das von Ariën gelenkte Sonnenschiff Anar

Sonnenlande

Bez. im Auenland für die südlichen Lande MEs

Sonnenturm

siehe: Minas Arnor und Minas Tirith

Sonniger Sam

Hufschmied in der Geschichte "Bauer Giles von Ham"

Sonntag

z.Z. des Rk 2. Tag in der Woche der Hobbits

Sornontur

das Haus Tuors an den Sirionmündungen

Sorontar

(Quenya); "Herr der Adler"; Quenya-Name für Thorondor

Sorontil

(Quenya); "Adler-Hom"; großer Berg an der Küste des nördlichen Vorgebirges von Númenor

Soronto

Fürst von Númenor; Sohn von Ailinel, der Schwester von Tar-Aldarion; Vetter von Tar-Ancalime

Sorontur

(Quenya); "König der Adler"; Quenya-Name für Thorondor

Soronúme

Name eines Sternbildes; vll. West-Adler

Sôval Phâre

(Westron); "Gemeinsame Sprache"; das Westron

Spachtler

Name einer Hobbitfamilie in der n.Ü. des HdR; a.Ü. Gruber

Spät Abends kam er auf den Bühl

Beginn des Klageliedes über Gandalfs Tod, das Frodo in Lórien dichtet

Späte Zeitalter

Die ZA in ME nach dem DZ

Spence, Bruce

Darsteller von Saurons Mund in der HdR-Film-Trilogie

Spiegelsee

See im südöstlichen Teil des Schattenbachtales

Spinne der Nacht

siehe: Ungoliant

Spinnen

1.) Ungoliant: Riesenspinne, die die zwei Bäume von Valinor vernichtete; dämonischen Ursprungs; 2.) Kankra: mächtige Nachfahrin Ungoliants; lauerte Sam und Frodo in Cirith Ungol auf; kämpfte schon tausende Jahre zuvor mit Beren

Spinnennest

siehe: Torech Ungol

Spinnen-Pass

siehe: Cirith Ungol

Spinnenspalte

siehe: Cirith Ungol

Spinnen-Spalte

siehe: Cirith Ungol

Spione der Valar

Bez. der Königspartei Númenors für die Eldar von Tol Eressea

Sprache der Hobbits

siehe: Hobbitisch

Sprache der Noldor

siehe: Quenya

Sprache der RidderMark

die Sprache der Rohirrim; das Altenglisch

Sprache der Valar

das Valarin

Sprache von Beleriand

siehe: Sindarin

Sprache von Valinor

siehe: Quenya

Sprachen

von Tolkien erfundene Sprachen: Proto-Elbisch / Proto-Eldarin; Primitives Quendisch / Gemein-Elbisch; Quenya; Sindarin; Khuzdûl; Adûnaisch; Mork; Hvendi; Westron; Goldogrin; Vanyarin; Lembi; Ingwiqundya u.e.m.

Sprachen der Könige

die Sprache der Elben bei den Hobbits

Sprechende Geldbörse

Geldbörse von Hucki bzw. Bill Huggings in "The Hobbit"

Sprich, Freund, und tritt ein

Übersetzung von "Pedo Mellon a Mino"

Spruch der Noldor

siehe: Fluch von Mandos

Spukberg

siehe: Dwimorberg

Spuktal

Dwimordene; Name für Lórien bei den Rohirrim

Spurenleser

Beiname Beleg Cúthalions

Stabträger

siehe: Gandalf

Stachel

siehe: Stich

Stadel

Ort im Breeland

Stadt aus Stein

siehe: Gondolin

Stadt der Bäume

siehe: Caras Galadhon

Stadt der Corsaren

siehe: Umbar

Stadt der Götter

siehe: Tirion und Kór

Stadt mit den sieben Namen

siehe: Gondolin

Stahlbögen

die Bogenschützen der Númenórer benutzten übermannsgroße Stahlbögen

Stahlglanz

Beiname Morwens von Lossarnach; verliehen duch die Rohirrim

Stammesfürsten der Dúnedain des Nordens

Die Erben des letzten Königs von Arthedain, Arvedui. 16. und letzter Stammesfürst war Aragorn II.; wurden in Imladris aufgezogen; auch Stammesoberhäupter genannt

Stand einst daheim der Abend grau

a.Ü. von "Spät Abends kam er auf den Bühl";

"Stand einst daheim der Abend grau,<

Standelf

Ort im südlichen Bockland

Starkhorn

Berg in den Ered Nimrais, der Dunharg überragte

Starlit Kewel

siehe: The Starlit Jewel

Starre

einer der drei Hobbitstämme

Starrkopf, Malva

Geburtsname einer Hobbitfrau; verheiratet mit Gormadoc Brandybock

Statthalter

in der n.Ü. des HdR Bez. für die Truchsesse von Gondor

Statthalter-Kalender

Kalender von Gondor in der Form, wie in Truchsess Mardil 2060 DZ einführte

Statthalter-Zeitrechnung

Kalender von Gondor in der Form, wie in Truchsess Mardil 2060 DZ einführte

Staub und Stein

Beginn eines Liedes von Gollum

Stechdorn, Tom

einer der Leute, die bei dem Handgemenge 1419 AZ in Bree ums Leben kamen

Stechfliege

so nennt Bilbo sich im Gespräch mit dem Drachen Smaug

Stege des Teiglin

Furt über den Teiglin in Brethil an der Südstraße von Tol Sirion nach Nargothrond

Stehende Ruhe

Sitte in Gondor: Vor dem Essen stand man für einen Moment auf und blickte schweigend nach Westen in die Richtung von Aman und des untergegangenen Númenors

Steilhang, Hagebutte

siehe: Tuk, Hagebutte

Steilhang, Herr

Hobbit im Gasthaus in Bree

Steilhang, Willi

Hobbit, kam bei einem Handgemenge 1419 AZ in Bree ums Leben; a.Ü. Willi Hang

Stein der Unglücklichen

Gedenkstein, den die Elben bei Cabed Naeramarht erreichteten zur Ereinnerung an Túrin und Niënor; später Teil von Tol Morwen

Stein Earendils

der erste Elessar, den wahrscheinlich auch Aragorn II. trägt

Stein Elendils

der Palantir von Emyn Beraid

Stein von Arnor

der Palantir von Minas Anor

Stein von Earendil

der erste Elessar, den wahrscheinlich auch Aragorn II. trägt

Stein von Elendil

der Palantir von Emyn Beraid

Stein von Erech

kugelrunder pechschwarzer Stein auf dem Gipfel des Erech, den Isildur aus Númenor mitbrachte und an dem der Bund zw. Isildur und dem König der Berge geschlossen wurde

Stein von Silmarien

der erste Elendilmir

Stein von Valandil

der zweite Elendilmir

Steinbogenbrücke

die große Brücke über den Baranduin; auch Brandyweinbrücke genannt

Steinbruch

Steinbruch im Auenland in den Bangener Hügeln

Steinbüttel

Ort im Südwesten des Südviertel des Auenlandes; n.Ü. Hartbuddel

Steine Feanors

siehe: Silmaril

Steine, die sieben

siehe: Palantíri

Steinerne Wächter

Zwei Statuen am Einganz zum Turm von Cirith Ungol

Steingrube

Ort im Bockland

Steinige Furt

Name für 1: Arossiach-Furt; 2. Sarn Athrad; 3. Sarnfurt (DZ)

Steinkarrental

Das Tal "Imrath Gondraich"

Steinland

Rohans Bez. für Gondor

Steinstadt

siehe: Minas Tirith

Steintroll

einer der beiden Arten von Trollen, taucht auch im Hobbit auf

Steintroll, Der

3018 DZ von Samweis Gamdschie verfasstes und ins Rote Buch geschriebenes Gedicht

Steinwächter

siehe: Steinerne Wächter

Stellen, Herr

Hobbit im Gasthaus in Bree

Sterbliche

Bez. für die Menschen

Sterbliche Lande

siehe: ME

Sterblichkeit

siehe: Tod

Stern der Dúnedain

möglicherweise der 2. Elendilmir

Stern der Dunkelheit

ein Name für Earendil

Stern des Nordens

siehe: Elendilmir

Stern des Nord-Königreiches

siehe: Elendilmir

Stern Elendils

siehe: Elendilmir

Stern von Elendil

siehe: Elendilmir

Stern von Silmariën

siehe: Elendilmir

Stern von Valandil

siehe: Elendilmir

Stern, der mit dem Mond gejagt hat

siehe: Earendel

Sternbraue

Name, mit dem die Elben von Elbland "Den Schmied von Großholzingen" ansprechen

Sternenkuppel

Gebäude in Osgiliath; birgt den Meisterpalantíri

Sternglas

siehe: Galadriels Phiole

Sterninsel

Bez. für Númenor

Sternlose Leere

siehe: Äußere Dunkelheit

Sterrendei

archaische Form des Namens des 1. Tages in der Wpche der Hobbits

Stertag

z.Z. des Rk Name des 1. Tages im Kalender der Hobbits

Steward

engl. Bez. für Truchsess

Stewards-Reckoning

engl. Bez. für den Truchsessen-Kalender

Stich

das Schwert von Bilbo Beutlin, welches er Frodo übermachte, leuchtete blau, wenn Orks in der Nähe waren

Stift

Spitzname von Alf in "Der Schmied von Großholzingen"

Stille Straße

siehe: Rath Dinen

Stille Weiher

siehe: Aelin-uial

Stiller Gruß gen Westen

Sitte in Gondor: Vor dem Essen stand man für einen Moment auf und blickte schweigend nach Westen in die Richtung von Aman und des untergegangenen Númenors

Sting

engl. Bez. für Stich

Stinker

Bez. Sams für "Gollum"

Stock

Dorf der Hobbits am Nordrand des Bruchs; auch Name einer Straße im Auenland

Stockbach

Nebenfluss des Baranduin

Stockstraße

führt durch Buckelstadt durch die Grünberge nach Bree

Stollen

Familienname von Hobbits in Bree

Stolzfuß, Bobo

Hobbit aus dem Auenland; verheiratet mit Linda Beutlin

Stolzfuß, Linda

siehe: Beutlin, Linda

Stolzfuß, Odo

Hobbit aus dem Auenland; 1303-1405 AZ; Sohn von Linda Beutlin und Bodo Stolzfuß

Stolzfuß, Olo

Hobbit aus dem Auenland; 1346-1435 AZ; Sohn von Odo Stolzfuß

Stolzfuß, Sancho

Hobbit aus dem Auenland; *1390 AZ; Sohn von Olo Stolzfuß

Stolzhals

Spitzname von Madoc Brandybock

Stolznacken

Spitzname von Madoc Brandybock

Straffgürtel

Hobbitfamilie aus dem Auenland

Straffgürtel, Hilda

Geburtsname einer Hobbitfrau; verheiratet mit Seredic Brandybock

Straffgürtel, Hugo

Hobbit aus dem Auenland; Gast bei Bilbos Party; gab geliehene Bücher nie zurück

Straffgürtel, Lobelia

Geburtsname von Lobelia Sackheim-Beutlin

Strahlenkranz am Morgen

Name für Earendil

Strandelb

siehe: Solosimpi

Straße von Hulsten

direkte Verbindung zw. Moria und Eregion

Streicher

siehe: Aragorn

Streicher

Pony; brachte Frodo nach dem Rk von Minas Tirith ins Auenland

Streitmacht von Valinor

siehe: Heer der Valar

Strider

eng. Bez. für Streicher

Strohköpfe

Schimpfwort für die Rohirrim bei den Dunländern

Strolche

so nennen die Hobbits Menschen, die 3019 DZ im Auftrag von Saruman das Auenland besetzen

Strom (großer)

siehe: Anduin

Stufenfall

hier floss der Sirannon vor dem Tor von Khazad-dûm ins Tal

Stumme Wächter

siehe: Steinerne Wächter

Sturmkrähe

abwertender Name für Gandalf in Rohan und Gondor

Sturz des Herrn der Ringe und die Wiederkehr des Königs

Frodos Aufzeichnungen; auf ihnen basiert die Geschichte des "Herrn der Ringe"

Stybba

Pony aus Rohan, das Merry von Théoden erhält

Sub-Creation

siehe: Zweitschöpfung

Such nicht die Muhlipps

Beginn des Gedichtes: "Die Muhlipps"

Südburg

Name der Hornburg bis z.Z. von Helm Hammerhand

Südgasse

Straße in Wasserau

Süd-Gondor

siehe: Harondor

Südhang

Pfeifenkraut aus Bree

Süd-Harad

der südliche Teil von Harad

Südhöhen

Hügel südlich von Bree

Südkönigreich

siehe: Gondor

Südländer

Bez. für Menschen aus dem Süden; speziell Haradrim und Dunländer

Südleuchte

siehe: Ormal

Südliche Linie

die Erben Isildurs

Südliches Königreich

siehe: Gondor

Südliches Reich

siehe: Gondor

Südlinge

siehe: Haradrim

Südostland von Númenor

siehe: Hyarrostar

Südstern

schlechteste der drei besten Sorten des Pfeifenkrauts bei den Hobbits

Südstraße

EZ: Tol Sirion ? Stege des Teiglin ? Nargothrond; DZ: Straße von Minas Tirith ? Pelargir

Südviertel

das wärmste und fruchtbarste Viertel im Auenland; Anbaugebiet des Pfeifenkrauts

Südwasser

siehe: Harnen

Südwestland von Númenor

siehe: Hyarnustar

Suffield, Beatrice

Schwester von Tolkiens Mutter Mabel

Suffield, Jane

Schwester von Tolkiens Mutter Mabel

Suffield, John

Großvater von Tolkien; Vater von Mabel; geb. 1833; wurde über 90 Jahre alt

Suffield, Mabel

Geburtsname von Mabel Tolkien

Súle

(Quenya); "Geist"; Name für das 9. Tengwar-Zeichen, das für "s" oder "th" stand; urspr. thúle genannt

Súlime

(Quenya); "der Windige"; 3. Monat im Kalender der Elben

Súlimo

(Quenya); "der Atmer"; der Herr der Winde; siehe: Manwe

Sümpfe des Sirion

siehe: Aelin-uial

Sunlending

Name der Rohirrim für Anórien

Sunnendei

Archaische Form des 2. Tages bei den Hobbits

Súrfang

Langbart in der Sprache der Gnome

Súrion, Tar-

siehe: Tar-Surion

Súruli

in der frühen Mythologie Elementargeister der Winde, die Manwe und Varda dienen

Süßes Galenas

in Gondor das wildwachsene Pfeifenkraut

Sûthburg

Südburg; in der Sprache der Rohirrim die Hornburg bis z.Z. von Helm Hammerhand

Sûza

(Hobbitisch); "Gau"; das Auenland

Swann, Donald

Freund von Tolkien; Komponist des Liedzyklus: "The Road Goes Ever On And On"

Szepter der Seekönige

Symbol der Königswürde Númenors; vermutl. Zerstört

Szepter von Annúminas

nach den Untergang von Númenor leider verschwunden; jedoch brachte Elendil das Szepter seinen Hauses mit: ein silberner Stab; dieser wurde zum Königsmerkmal; nach Elendil erstmals wieder von Aragorn II. getragen

LEGENDE

Beim Erstellen des Lexikons haben wir immer wiederkehrende Begriffe abgekürzt. Um euch den Umgang damit etwas zu erleichtern, hier die Kürzel und ihre Bedeutungen:

a.Ü. = alte Übersetzung
allg. = allgemein
AZ = Auenland-Zeitrechnung
Bez. = Bezeichnung
DZ = Drittes Zeitalter
EZ = Erstes Zeitalter
Ez. = Einzahl
geb. = geboren
gest. = gestorben
gg. = gegen
Jh. = Jahrhundert
Kf. = Kurzform
ME = Mittel-Erde
Mz. = Mehrzahl
n.Ü. = neue Übersetzung
Rk. = Ringkrieg
urspr. = ursprünglich
VG = das Buch der Verschollenen Geschichten
VZ = Viertes Zeitalter
z.Z. = zur Zeit
zw. = zwischen
ZZ = Zweites Zeitalter

Letzte Änderung: 15.10.2014 12:42:33