Versuche mich nicht Frodo! Ich wage es nicht. Nicht einmal ihn zu verwahren. Herr der Ringe, Die Gefhrten
Gandalf
 
Home
Suche
Mittelerde
Lexika
Die Ringe
Der Feind Mittelerdes
Die Gemeinschaft
Die Völker
Die Geschöpfe
Geschichtliches
Wissenswertes
Impressum


TK24.de


LEXIKON

VORWORT

Willkommen beim LotR-Lexikon. Nachdem wir es jetzt gründlich überarbeitet und ergänzt haben, befinden sich zur Zeit weit über 5000 Begriffe rund um Tolkien und seine Arbeiten darin. Wir hoffen, dass wir euch somit einen kleinen Einblick in die Genialität J.R.R. Tolkiens gewähren können.

HINWEIS

Auch wenn an der Genialität Tolkiens kein Zweifel besteht, so brauchte auch ein Meister wie er mehrere Anläufe, bis er zu diesem Ergebnis gelangte. Aus diesem Grund werdet ihr hier sehr viele Begriffe finden, die eigentlich alle ein und das gleiche bedeuten. Wie auch in einem richtigen Lexikon haben wir die Begriffe nur einmal genauer erklärt und alle weiteren mit dem Hinweis versehen, unter "sowieso" nachzuschauen.

Beispiel: Tol Brandir: (Sindarin); "Zinnenfels"; steiler Berg am südlichen Ende des Nen Hithoel
Zinnenfels: siehe: Tol Brandir

Imprint

Dass (leider) keiner von uns über all dieses Wissen verfügt, ist sicher verständlich.Zum Erstellen des Lexikons haben wir daher folgende im Handel erhältliche Lexika verwendet:

Wolfgang Krege: Das Handbuch der Weisen von Mittelerde erschienen im Klett-Cotta-Verlag; ISBN 3-60893521-5
David Day: Tolkien, Eine illustrierte Enzyklopädie erschienen im Otus Verlag; ISBN: 3-907194-33-0 und
Friedhelm Schneidewind: Das große Tolkien-Lexikon erschienen im Lexikon Imprint Verlag; ISBN: 3-89602-298-9

Das Copyright dieses Lexikons liegt daher bei den Autoren dieser Bücher, auch wenn wir versucht haben, alles mit unseren Worten wiederzugeben. (Wer vor allem das letzte Lexikon besitzt, wird sehen, dass es uns hier leider oftmals nicht möglich war, da dieses schon extrem kurz gefasst war.)

Gedichte und Lieder

Wir haben euch - zumindest an einigen Stellen und soweit vorhanden - die Lied- und Gedichttexte Tolkiens mit ins Lexikon gepackt. Viele davon sind in gekürzter Version dargestellt, da es aus Platzgründen nicht möglich war, alles anzugeben. Wir werden euch in Kürze an einer anderen Stelle aber auch diese zur Verfügung stellen. Dass das © dieser Sachen bei J.R.R. Tolkien liegt, dürfte auch hier klar sein.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Stöbern in unserem Lexikon

Euer LotR-FC


Suche ber den Suchnamen:

Suchbegriff (z.B. "Elben"):



Suche ber den Anfangsbuchstaben des Suchbegriffes:

..:: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | ::..

Derzeit gibt es im Lexikon 5877 Begriff(e).
SUCHERGEBNISSE

Du hast nach dem folgenden Begriff gesucht: M
In der untenstehenden Tabelle siehst du die Ergebnisse der Suche:

Deine Suche ergab 312 Treffer.

SuchbegriffErklrung

Mablon

früherer Name von Mablung

Mablung

der von der schweren Hand; König Thingols Kriegshauptmann

Mablung (Gondor)

Dúnedain des Südens; Waldläufer aus Gondor; einer der Gefährten von Faramir

MacDonald, George

schottischer Schriftsteller; (1824-1904); Vorbild der Inklings

Mächte, Die

siehe: Valar

Madelener, Joseph

Maler (1881-1967), dessen Gemälde "Der Berggeist" Tolkien 1911 erwarb und später als "Gandalfs Ursprung" beschrieb

Maedhros

der älteste Sohn Feanors

Maedhros' Bund

Bündnis, welches Maedhros mit Fingon und anderen Elbenfürsten gg. Melkor geschlossen hatte um Angband anzugreifen; zerfallen nach der Nírnaeth Arnoediad

Maedhros' Mark

Gebiet von Maedhros und seinen Brüdern nördlich von Himring und der Quellflüsse des Gelion; auch OstMark genannt

Maeglin

(Sindarin); "der scharfe Blick"; Quenyaname: Lómion - (Kind der Dämmerung)

Magasiva, Robbie

Darsteller von Mauhúr in der HdR-Film-Trilogie

Maggot

Bauer im Bruchland an Baranduin

Maggotspfad

Weg von Rohrholm nach Langfurch

Magie

nicht nur von den Magiern in ME beherrscht, sondern auch von Elben, Hobbits und, wenn man auf die Heilkräfte Aragorns schaut, Königen

Magische Runen

gibt es auf dem Drachenhelm von Dor-lómin, auf Rüstungen, Schwertern und anderen Waffen

Magischer Füllfederhalter-Stab

Zauberstab des Zauberers Artaxerxes in der Geschichte von "Roverandom"

Maglor

2. Sohn Feanors

Maglors Lücke

das offene Gebiet zw. Himring und den Ered Luin; aufgegeben nach der Dagor Bragollach

Magor

Schwertkämpfer; Sohn von Aradan; Vater von Hathol

Mahal

Name Aules bei den Zwergen

Máhan

in früheren Versionen einer der acht großen Valar

Máhanaxar

Thronring; der Schicksalsring; das Thing der Valar vor den Toren von Valinor

Mahtan

Noldor-Elb; Vater von Nerdanel, der Gemahlin von Feanor; Schüler Aules und großer Schmied; Lehrmeister Feanors

Maiar

(Quenya); "die Schönen"; Ainur minderen Ranges; in Valinor das Gefolge der Valar

Maidros

in früheren Versionen der Vater von Bruithwir, dem Vater von Feanor; auch früherer Name für Maedhros

Mailweg

früherer, später wieder verworfener Name für einen Sohn Feanors

Mainlos

früherer Form von Minethlos; einem Namen des Mondes

Mairen

Tochter Tar-Amandils

Maitimo

(Quenya); "Wohlgeformter"; Muttername von Maedhros

Major, Grant

Designer der HdR-Film-Trilogie

Makalaure

(Quenya); "Goldschmied"; Muttername von Maglor

Makar

in einer früheren Version besonders kriegerischer Valar; auch "Gott der Schlacht" genannt

Malach

Sohn von Marach; von den Elben Aradan genannt

Malantur

Herr des Goldes; Númenórer; Abkömmling Tar-Elendils

Malbeth der Seher

Seher und königlicher Ratgeber von Arthedain, der König Arvedui Letztkönig sein Schicksal vorhersagte

Malcom, Robin

Darstellerin der Morwen in der HdR-Film-Trilogie

Malduin

Goldener Fluss, "Gelber Fluss"; Nebenfluss des Teiglin in Nord-Beleriand

Malgalad

König von Lórien; gefallen in der Dagorlad; wahrscheinlich Beiname von Amdir

Malinalda

(Quenya); Goldbaum"; der jüngere der Zwei Bäume von Valinor; siehe: Laurelin

Malinorne

(Quenya) "Gelber Baum"; "Goldener Baum"; Quenya-Name für den Mallorn; siehe: Mallorn

Malkarauke

(Quenya); Balrog; Mz.: Malkaraukar

Mallor

Dúnedain; 3. König von Arthedain; 1029 -1110 DZ.

Mallorn

(Sindarin); "goldener Baum"; Baumart, die vom Lichtbaum Laurelin abstammte

Mallos

(Sindarin); "Gold-Schnee"; gelbe Blume, die in Lebennin wuchs

Malm-Eis

siehe: Helcaraxe

Malrog

Name für den Balrog in der Sprache der Gnome; Mz.: Malraugin

Malta

(Quenya); "Gold"; auch Name des 18. Tengwar-Zeichens, das für m stand

Malvegil

Dúnedain; 6. König von Arthedain; 1272 - 1349 DZ

Mámandil

Schaffreund; Name Hallacars, als er sich als Hirte an Tar-Ancalime heranmachte

Mandos

(Quenya); "Festung des Gewahrsams"; Schicksalsrichter der Valar und Hüter der Totenhäuser im Westen von Valinor

Mandos' Fluch

siehe: Fluch von Mandos

Mandos' Hallen

siehe: Hallen von Mandos

Mandos' Spruch

siehe: Fluch von Mandos

Mánir

Geister der Luft; Elementargeister in der frühen Mythologie Tolkiens im Dienste von Manwe und Varda

Mann im Mond

Figur in den Legenden das Auenlandes und Gondors

Mann vom Meer

frühe Bez. für Ulmo

Männer von Dorthonion

Bez. für Barahir und seine Gefährten

Mannesmutige / Mannherzige

siehe: Emeldir

Manwe

(Quenya); "der Gute"; der höchste der Valar

Manweg

Herr der Winde; früherer Variante Manwes in der Sprache der Gnome

Manwendil

(Quenya); "Freund von Manwe"; Sohn von Elros Tar-Minyatur

Mar Vanwa Taliéva. Die Hütte des Vergessenen Spiels

2. Fassung eines Gedichtes von Tolkien über die Hütte des verlorenen Spiels von 1915

Mar Vanwa Tyaliéva

zentrale Einrichtung in der frühen Mythologie Tolkiens in den VG; nach Tolkiens Aussage der Beginn der VG; es gibt mehrere frühe Gedichte darüber, welche in chronologischer Reihenfolge lauten: "Du und Ich und die Hütte des Vergessenen

Marach

Führer des 3. der Drei Häuser der Edain; kam 310 EZ nach Beleriand und siedelte sich in Estolad an

Marcho

einer der beiden Hobbits, denen Argeleb II. 1600 DZ erlaubte, das Auenland zu besiedeln (der andere: Blanco)

Mardil

Mardil Voronwe; der erste der herrschenden Truchsesse von Gondor

Marhari

Anführer der Nordmenschen, der späteren Éothéod, z.Z. König Narmancil II. von Gondor; Vater von Marhwini

Marhwini

Pferdefreund; Anführer der Nordmenschen, der späteren Éothéod, z.Z. Calimehtars von Gondor; Vater von Forthwini

Mark

Name der Rohirrim für ihr eigenes Land; Rohan

Mar-nu-Falmar

(Quenya); "Land unter den Wellen"; Name für Númenor nach dessen Untergang

Marquette University

Kath. Universität in Milwaukee; Wisconsin; 1957 machten sie Tolkien ein Angebot über 1250 Pfund für die Mauskripte von "The Hobbit"; "Lord of the Rings"; "Farmer Giles of Ham" und "Mr. Bliss", welches Tolkien annahm

Marsch der Befreiung

siehe: Großer Auszug

Marsch der Elben

siehe: Großer Auszug

Marschen von Nevrast

sumpfiges Gebiet am Linaewen

Marwin

früherer Name für Morwen

Massive

spezielles Trickverfahren der neuseeländischen Firma Weta Fax, welches in der HdR-Film-Trilogie eingesetzt wurde; (während die vorderen Schlachtreihen mit Statisten aufgenommen wurden, erstellte man die hinteren am Computer)

Mathom

Hobbitslang für Dinge, die man nicht mehr gebrauchen, aber auch nicht wegwerfen kann

Mathom-Haus

Museum von Michelbinge

Mathusdor

Land der Dämmerung; Name für Hithlum in der Sprache der Gnome

Matta

Hobbitname, oftmals als Mat abgekürzt

Mauern der Nacht

in den ersten beiden ZA, als Arda noch flach war, schwebste sie in Ea und dieses in der Äußeren Leere, getrennt durch die Mauern der Nacht; konnten nur durch die Pforten der Nacht und mit Erlaubnis Manwes überwunden werden

Mauern der Welt

frühere Version der Mauern der Nacht

Mauern von Moria

Steilwand über dem Westtor Morias

Mauhúr

Ork von Isengard

Mäuse, kleine weiße

Leben in der Geschichte "Roverandom" auf dem Mond

Mazarbul

Archiv; "Archivkammer" in der Sprache der Zwerge; in der Mazarbul von Moria fanden die Gefährten das Buch von Mazarbul

McKellen, Sir Ian

Darsteller des Gandalfs in der HdR-Film-Trilogie

McLeod, Sarah

Darstellerin der Rose Hüttinger in der HdR-Film-Trilogie

ME

alle Länder in Arda östlich des Großen Meeres; auch genannt: Hinnenlande, Außenlande, die Großen Lande, Amarendya, Ambarenya, Endor, Endóre, Welt der Elben, Menschen, Zwerge, Hobbits und anderer Wesen

Mearas

die edelsten Pferde Rohans

Mearh

Ez. von Mearas; siehe: Mearas

Meásse

Blutige Hand; in früheren Versionen eine kriegerische Vala; auch als Kriegsgöttin bezeichnet

Mede

im Kalender von Bree der 7. Monat (Auenland: Nachlithe)

Meduseld

der Königspalast in Edoras, der Könige der Mark

Medved

später, wieder verworfener Name für Beorn

Meer (Großes)

siehe: Belegaer

Meer von Rhûn

siehe: Rhûn

Meerelben

früher Name für die Elben, die am Meer lebten, die Solorimpe; später Teleri

Meeres Feen

so werden in der Geschichte "Roverandom" manchmal die Nixen genannt

Meer-Feen

kleine, zierliche Wesen, die in der Geschichte "Roverandom" im Meer leben

Meerhund

siehe: Rover

Meerjungfrauen

siehe: Nixen

Meerkönig / Meer-König

König der Meer-Menschen, der Sirenen und Nixen in der Geschichte "Roverandom"; Vater der Nixe, die der Zauberer Artaxerxes heiratet

ME-Fest

das größte europäische Fest zu Ehren Tolkiens fand vom 11. - 14. Oktober 2001 im Ort Leuk-Stadt (Wallis / Schweiz) statt.

Mehlkloß

Spitzname des Bürgermeisters von Michelbinge z.Z. des Rk: Willi Weißfuß

Mehr vom Meer

Zeitschrift für die Zauberer in der Geschichte "Roverandom"

Meier

ein Bürger in der Geschichte: "Blatt von Tüftler"

Mein Tagebuch

von Bilbo urspr. geplanter Titel für "Das Rote Buch"

Meine unerwartete Fahrt

von Bilbo urspr. geplanter Titel für "Das Rote Buch"

Meine unvorhergesehene Reise

von Bilbo urspr. geplanter Titel für "Das Rote Buch"

Meister

Bez. für Sauron

Meister der Lügen

Name Melkors, den er von Amlach erhielt

Meister der Stadt

Bez. für den Bürgermeister Esgaroth'

Meister des Schicksals

siehe: Turambar

Meister Elrond

siehe: Elrond

Meister von Esgaroth

siehe: Bürgermeister von Esgaroth

Meisterdieb

Notlügenhafte Bez. Gandalfs für Bilbo Beutlin

Meister-Hobbit

diese Zusammensetzung entsteht, als Bilbo im Hobbit versucht, den drei Trollen zu verheimlichen, wer er ist

Meisterstein

der "oberste" Palantír; Gegenpart zu den Sieben Steinen Amandils; befand sich in Tol Eressea (Turm v. Avallóne)

Meite

Mündung des Auenbronn in den Baranduin

Melemno

früherer Name bei Tolkien für Olwe; vorher Tinwelint oder Tinwe Linto, der Herr der Solosimpi

Melian

(Quenya: Melyanna - "Liebesgabe"); ein Maia aus den Gärten Lóriens

Melians Gürtel

siehe: Gürtel Melians

Melinir

Name, den Eriol Veanne gab

Melinon

Name, den Veanne Eriol gab

Melko

in den VG der urspr. Name Melkors, welcher dem späteren Melkor schon sehr ähnelt

Melkor

(Quenya: Melkóre - "der machtvolle Anführer"); Anführer unter den Ainur, Manwes Bruder

Melkors Gefangenschaft

die drei ZA, in denen er gefesselt in den Hallen Mandos' war

Melkors Tempel

siehe: Armenelos

Mellyrn

(Sindarin); Mz. von Mallorn

Melyanna

Liebes Geschenk, "Teure Gabe"; urspr. Name von Melian

Menegroth

die tausend Grotten; König Thingols Höhenpalast am Südufer des Esgalduin in Doriath

Menel

(Quenya / Sindarin); "Himmel"; die Himmel von Arda

Meneldil

der den Himmel liebt; 3. König von Gondor; (2-158 DZ); Sohn Anárions

Meneldor

einer der Adler von den Nebelbergen, welche Frodo und Sam nach dem Fall Orodruins retteten

Meneldur

Tar-Meneldur (Quenya); "der Himmelskundige"; 5. König Númenors; Regierungszeit: 740-883 Z.Z.)

Menelmacar

(Quenya); "Himmels-Schwertträger", Sindarin: "Menelvagor" oder "Tehumetar"; das Sternbild Orion

Meneltarma

(Quenya); "Himmelspfeiler"; steiler Berg in der Mitte der Insel Númenor

Menelvagor

(Sindarin); "Schwertkämpfer"; siehe: Menelmacar

Menelya

(Quenya); "(Tag des) Himmels"; 5. Tag im Kalender der Elben und der Númenórer

Men-i-Naugrim

Pfad der Zwerge, "Zwergenstraße"; siehe: Alte Waldstraße

Menschen

(Quenya: Atani; Sindarin: Edain); die zweitgeborenen oder jüngeren Kinder Ilúvatars

Menschen der drei Häuser

siehe: Edain

Menschen der Riddermark

siehe: Rohirrim

Menschen des Meeres

die Forodrim / Forowaith; machmal auch Bez. für Númenórer

Menschen des Nordens

die Forodrim / Forowaith; als Nordmenschen auch die Vorfahren der Éothéods

Menschen des Westens

die "hohen Völker"; Bez. der Númenórer von den Menschen Gondors

Menschen des Zwielichtes

die mittleren Völker; Bez. in Gondor für die Menschen, die nicht von Númenórern abstammten und sich mit Sauron verbündeten

Menschen vom Langen See

nahe verwandt mit den Menschen von Thal; entfernt verwandt mit den Edain

Menschen vom Meer

siehe: Númenorer

Menschen von Bree

verwandt mit den Dunländern (und anderen Völkern der Ered Nimrais); einziges Volk, das mit Hobbits zusammenlebte

Menschen von Dor-lómin

siehe: Drittes Haus der Edain

Menschenopfer

mehrere Elendili, welche Sauron zu Ehren Melkors lebendig verbrennen ließ

Meoita

anderer Name von Tevildo

Merchandising

käuflich erwerbbare Produkte rund um Filme / Bücher / Vereine etc.

Meresdei

Archaische Form des 6. Tages im Kalender der Hobbits

Mereth Aderthad

großes Fest Fingolfins, zudem alle Elbenvölker Beleriands eingeladen waren

Merethrond

(Sindarin); "Festhalle"; die große Halle in Minas Tirith

Meriadoc Brandybock

Kf. Merry; Hobbit; Mitglied der Ringgemeinschaft; Berater König Elessars, Gelehrter

Meril-i-Túrinqi

in den VG die Herrin von Tol Eressea; u.U. auch Vorläuferin Melians

Mering / Mering-Strom

Fluss, der von den Ered Nimrais herab durch den Halifirien-Wald floss; natürliche Grenze zw. Rohan und Gondor

Merkur

Planet, den die Elben Elemmíre nannten

Merry Old Inn

Orig. Titel des Liedes: "Der Mann im Mond trank gutes Bier"

Merrys und Pippins Aufbruchslied

Lied, das Merry und Pippin singen, nachdem Frodo zustimmte, dass sie ihn auf seiner Reise begleiten dürfen; "Ach, Haus und Herd, auf Wiedersehn"

Merstag

z.Z. des Rk 6. Tag in der Woche der Hobbits

Merton-Professor für engl. Sprache und Literatur

Professur in Oxford, welche Tolkien von 1945 bis zu seinem Tod innehatte

Metelaire

(Quenya), frühe Form von Mettelaire

Meteor-Eisen

Eisen, aus dem Eol die beiden schwarzen Schwerter schmiedete

Meterríve

(Quenya); frühe Form von Metterríve

Methed-en-Glad

Wald-Ende; Festung in Dor-Cúarthol am Rand des Waldes

Methedras

(Sindarin);"letzter Gipfel"; Südlichster Gipfel des Nebelgebirges

Mettare

letzter Tag des Jahress im Kalender der Elben von Imladris; wahrscheinlich 24. / 28. März oder 5. April; im Kalender von Númenor (und im späteren Truchsessen-Kalender) entsprach er unserem 22. Dezember

Mettelaire

(Quenya); "Dritter Sommer"; anderer Name für Urime, den 8. Monat im Kalender der Elben

Metterríve

(Quenya); "Dritter Winter"; anderer Name für Urime, den 1. Monat im Kalender der Elben

Mewlips

engl. Bez. für Muhlipps

Michel Delving

engl. Bez. für Michelbinge

Michelbinge

bedeutenster Ort im Auenland; Amtssitz des Bürgermeisters

Middle Earth

eng. Bez. für ME

Middle Earth Trading Card Game

Sammelkartenspiel von Decipher zum "Herrn der Ringe"

Mieagion / Miaule

anderer Name für Telvildo

Mîm

ein Kleinzwerg

Minalcar

(Quenya); "Turm des Ruhm"; Dúnedain; 19. König von Gondor; Königsname: Rómendacil II.; siehe: Rómendacil II.

Minardil

(Quenya); "Liebhaber der Türme"; Dúnedain; 25. König von Gondor; erschlagen 1634 DZ in einer Schlacht gg. die Korsaren von Umbar

Minas Anor

Turm der Sonne; Stadt Anárions, welche er 3320 ZZ auf einem Felsvorsprung unterhalb des Berges Mindolluin erbaute; Kf: Anor; zerstört im Krieg des Letzten Bündnisses

Minas Ithil

Turm des Mondes; die Stadt von Isilur, welche er 3320 ZZ auf einem Vorsprung des Ephel Dúath erbaute; erobert 3429 von Sauron, was ausschlaggebend für den Krieg des Letzten Bündnisses war; zurückerobert zu Beginn des DZ; 2000 DZ erob

Minas Morgul

Turm der Magie; auch "Turm der Zauberei" und Turm der Hexerei" genannt; siehe: Minas Ithil

Minas Tirith

(Sindarin: Wachturm); das frühere Minas Arnor; Anárions Festung

Minastan

(Quenya); "Turmbauer"; Dúnedain; 2. Sohn König Minardils von Gondor; Vater von König Tarondor

Minastir

Tar-Minastir; (Quenya: Turmwächter); 11. König der Númenor 1474-1873 Z.Z.; Regierungszeit: 1700 (offiziell 1731) - 1869 Z.Z.

Mindeb

Fluss in Ost-Beleriand; Nebenfluss des Sirion; Grenze zw. Dimbar und dem Wald von Neldoreht

Mindolluin

Berg am Ostende des Weißen Gebirges, in dessen Hang die sieben Stufen von Minas Tirith eingefügt wurden

Mindon

(Sindarin); "Turm", "Turmberg"; auch Kf. Für Mindon Eldaliéva

Mindon Eldaliéva

(Quenya); "Hoher Turm der Eldalie"; Turm Ingwes in Tirion, seine Residenz, eher er auf den Taniquetil übersiedelte

Mindon Gwar

Name für Kortirion in der Sprache der Gnome

Minen von Khazad-dûm

siehe: Moria

Minen von Moria

siehe: Moria

Minethlos

Name des Mondes in der Sprache der Gnome

Minhiriath

(Sindarin); "Land zw. den Flüssen"; im Westen von Eriador; zw. dem Branduin im Norden und der Grauflut im Süden

Minlamed thent/estent

(Sindarin); "Erst-betont kurz / sehr kurz"; elbische Versform, angewandt in der Narn

Minohtar

(Quenya); "Erster Knappe"; Neffe König Ondohers von Gondor; gefallen 1944 DZ in der Schlacht gg. die Wargfahrer

Min-Rimmon

Bergspitze des Rimmon; das 5. der sieben Leuchtfeuer von Gondor in den Ered Nimrais

Minyatur, Tar-

(Quenya); "Hoher Erster König"; Königsname von Elros als erster König von Númenor

Minyon

(Quenya); "Erst-Empfangener"; ein Name Feanors

Mirdain

Juwelenschmied; siehe: Gwaith-i-Mirdain

Mirian

(Quenya); "Strahlend wie ein Juwel"; "Juwelenfrau"; erste Frau Finwes; Mutter von Feanor; genannt: Serinde

Míriel

Tar-Míriel; der letzte König von Númenor

Mirkwood

engl. Bez. für den Düsterwald

Miruvor

der Krafttrank aus Imladris; (Quenya: Alkoholikum)

Miruvóre

Nektar, Getränk der Valar; Getränk, welches die Valar bei ihren Festen ausschenkten; eine Art Elexier des Lebens; angefertigt aus Blüten aus Yavannas Garten

Mit Trommelschlag

Beginn eines Marschgesangs der Ents

Mitheitel

Graue Quelle; Fluss in Eriador, auch Weißquell genannt; sein wichtigster Nebenfluss: Bruinen

Mithlond

(Sindarin); "Grauer Hafen"; siehe: Graue Anfurten

Mithlond

Graue Anfurten; Cirdans neuer Hafen nach dem Untergang Beleriands; am Golf von Lhûn

Mithrandir

(Sindarin); "Grauer Pilger", "Grauer Bote", "Grauer Wanderer"; Name Gandalfs bei den Elben

Mithrellas

nach den Überlieferungen von Dol Amroth Elbin und Begleiterin der verschollenen Nimrodel; heiratete angeblich Imrazór; Urmutter aller Fürsten Dol Amroths

Mithril

das Metall, welches die Zwerge nur in Khazad-Dûm fanden und abbauten, leicht und zugleich härter als Stahl

Mithril-Kettenhemd

Rüstung, die Bilbo von Thorin Eichenschild geschenkt bekam

Mithril-Panzerhemd

siehe: Mithril-Kettenhemd

Mithrim

der Südosten von Hithlum, von Dor-lómin im Westen durch die Berge von Mithrim getrennt

Mithrim-See

großer See in Mithrim; Austragungsort der Dagor-nuin-Giliath

Mittag von Valinor

Zeitraum zw. der Gefangenname Melkors und der Vernichtung der Zwei Bäume in Valinor

Mittelerde

die Länder Ardas südlich der Belegaer

Mittelmar

(Quenya); "Inland", "Binnenland"; Gebiet in Zentral-Númenor

Mitteltage

siehe: Endere; Lithe-Tage

Mittjahrstag

im Kalender der Hobbits der mittlere der Lith-Tage; bei den Númenórern und Dúnedain: Loënde

Mittlere Lande

siehe: ME

Mittlere Völker

siehe: Völker des Zwielichtes

Mittlere Welt

siehe: ME

Mittleres Königreich

Reich des Augustus Bonifacius in der Geschichte "Bauer Giles von Ham"

Mittsommerabend

im Kalender des Auenlandes und der Könige der Tag vor dem Mittjahrstag; im AL ein Feiertag

Mobolde

Kf. für "Weiße Mond-Kobolde" in der Geschichte "Roverandom"

Modertal

Heimat der Muhlipps

Modus von Erebor

Runenschrift der Zwerge von Erebor; eigenständige Weiterentwicklung der Cirth

Modus von Feanor

verbreitetes System der Tengwar; entwickelt von Feanor

Monaghan, Dominic

Darsteller Meriadoc Brandybocks in der HdR-Film-Trilogie

Mond

das ältere der beiden Himmelskörper; erschaffen von den Valar nach der Vernichtung der Zwei Bäume

Mondbuchstaben

Buchstaben, die nur sichtbar werden, wenn der Mond in einer ganz bestimmten Stellung darauf scheint

Mondfinsternis

Laut "Roverandom" kommt es dazu, wenn der Weiße Drache den Mond mit Rauch verfinstert

Mondhund

siehe: Rover

Mond-Kobolde

auch Mobolde genannt; wohnen in der Geschichte "Roverandom" auf dem Mond im Tal der Mond-Kobolde

Mondlandschaft

Illustration Tolkiens für die Geschichte Roverandom; 1925; angefertigt mit Bleistift, Buntstift und bunter Tusche

Mondschnee

warmer, trockener und schnell wieder verfliegender Schnee in der Geschichte "Roverandom"

Mondspinnen

riesige Spinnen in der Geschichte "Roverandom"

Mondstrahlen

in der Geschichte "Roverandom" dargestellt aus lebende Wesen

Mondturm

hoher weißer Turm am Rand einer weißen Klippe auf dem Mond in der Geschichte Roverandom; 2. Auch Name für Minas Ithil

Monendei

Archaische Form des 3. Tages im Kalender der Hobbits

Montag

z.Z. des Rk 3. Tag in der Woche der Hobbits

Moore der Nibin-noeg

zw. Sirion und Narog gegelegne Hochmoore

Moppel

vier Brüder, die "Herr Glück" mit seinem Auto besucht

Morannen

das Schwarze Tor; (Sindarin: Cirith Gorgor - Geisterspalte); versperrte den Eingang nach Mordor

Mordor

(Sindarin); "das schwarze Land"; Saurons Festung im Südosten MEs

Mordors Gesandter

Saurons Mund

Morgai

Schwarzer Zaun; der innere der Bergrücken von Mordor

Morgan, Pater Francis Xavier

Kath. Priester des Birmingham Oratoriums; geb. 1859; ab. Nov. 1904 Vormund von John Ronald Reuel und Hilary Tolkien

Morgendim

Morgendämmerung; Bez. vor allem bei den Hobbits

Morgenrot-FeuerWerk

in "Die Briefe an den Weihnachtsmann" ist der Weihnachtsmann für das Morgenrot zuständig

Morgoth

(Quenya: Morigotho); Fluchname Melkors, welchen er von Feanor angeheftet bekam

Morgoths Hauptmann

Befehlshaber von Morgoths Armeen; Anführer der westlichen Streitmächte; ließ Gelmir erschlagen

Morgoth's Ring

10. Band von "The History of Middle-Earth": "Morgoth's Ring. The Later Silmarillion, Part One. The Legends of Aman"; Hrsg. Christopher Tolkien; Harper Collins Publishers, London; 1993

Morgoths Thron

sein Sitz in der tiefsten halle Angbands

Morgul

Kf. für Minas Morgul

Morgul-Abzeichen

Totenkopfmond; Zeichen des Hexenkönigs von Angmar

Morgulbach

siehe: Morgulduin

Morgulduin

(Sindarin); "Schwarzer Fluss"; Fluss, der vom Morgul-Tal bis zum Anduin floss

Morgulfürst

siehe: Hexenkönig von Angmar

Morgul-Messer

die Waffen der Nazgûl

Morgul-Pass

Pass, der von Minas Morgul über die Ephel Dúath nach Mordor führte; auch Namenloser Pass genannt

Morgul-Ratten

Bez. für die Orks von Minas Morgul

Morgul-Stadt

siehe: Minas Morgul

Morgultal

Tal der Schwarzen Magie; Tal im Westen der Ephel Dúath; auch Imlad Morgul genannt

Moria

schwarze Kluft / Abgrund; die alte Zwergenstadt unter dem Nebelgebirge; weitere Namen: Khazad-Dûm (Zwergensprache); Hadhodrond; (Sindarin: Zwergengrube)

Moria (Zeichnungen)

Skizzen und Zeichnungen Tolkiens über Moria, u.A.: "Luftbild"; "Schattenbachtal und die Berge von Moria" etc.

Moria-Silber

siehe: Mithril

Morifinwe

(Quenya); "Dunkler Finwe"; Vatername Caranthirs

Morimaite

(Quenya); "schwarzhändig"; Baumbarts Bez. für die Orks

Morinehtar

(Quenya); "Finsternis-Töter"; Beiname einer der beiden Blauen Zauberer; siehe: Ithryn Luin

Moringotho

Schwarzer Feind; "Quenya-Name Morgoths

Moriquendi

Elben der Dunkelheit; siehe: Dunkelelben

Moritarnon

siehe: Tor der Nacht

Mork

in früheren Entwürfen Tolkiens eine Sprache der Menschen im EZ

Mormagli / Mormakil

Schwarzes Schwert; Name Mormegils in der Sprache der Gnome

Mormegil

(Sindarin); "Schwarzes Schwert"; Name Túrins, als er Hauptmann des Heeres von Nargothrond war

Mornie

(Quenya); "Dunkelheit", "Nacht"; auch Name des Schiffes, welches die Toten in die Hallen von Mandos bringt

Morniento

früherer Name des Landeplatzes des Schiffes Mornie

Mortensen, Viggo

Darsteller Aragorn II. in der HdR-Film-Trilogie

Morthond

(Sindarin); "Schwarzgrund"; Fluss, der bei Dol Amroth ins Meer fließt

Móru

Urzeitliche Nacht; siehe: Ungoliant

Morwe

Führer der Sippe der Avari

Morwen

(Sindarin); "Dunkle Dame"; Tochter von Baragund (dem Neffen von Barahir; Vater von Beren); Schwester von Rian; Gemahlin Húrins; Mutter von Túrin, Lalaith und Niënor; auch Eledhwen (Elbenglanz) genannt; starb 502 an der Cabed-en-Aras

Morwen von Lossarnach

Dunkle Dame; Königign von Gondor; geb. 2922 DZ; heiratete 2943 König Thengel von Rohan; Mutter Théodens und Théodwyns (weitere 3 Kinder, die namentlich aber nicht erwähnt wurden)

Morwinthi

Morwinyon in der Sprache der Gnome

Morwinyon

(Quenya); "Schimmer bei Einbruch der Dunkelheit"; alter Name des Mondes; auch Name für den Stern Arkturus

Moryo

Kf. des Namens Morifinwe

Möwe

eine sprechende Möwe bringt "Roverandom" über den Mondpfad zum Mann im Mond

Mr. Bliss

Orig. Titel der Geschichte: "Herr Glück"

Mrs. Bunce

engl. Bez. für Schnuth

Mückenwassermoore

Sumpfgebiet östlich des Chet-Waldes

Mühle

an der Wässer gelegene Mühle in Hobbingen; hier ließ Lothos Luft und Wasser verpesten

Muhlipps

im Gedicht "Die Muhlipps" eine Familie von Anthropophagen - Menschenfressern - die im Modertal jenseits der Buckelberge wohnen

Müller, Schulmeister

Bürger in der Geschichte "Blatt von Tüftler"

Müllers Molly

Kind in der Geschichte "Der Schmied von Großholzingen"

Mûmak

Kriegselefant; so genannt in Gondor und im Sindarin; Mz.: Mûmakil; siehe: Kriegselefant

Mûmakil

Mz.: von Mûmak

Mund des Großen Gebieters

siehe: Saurons Mund

Mundburg

Hüter-Festung; Name von Minas Tirith bei den Rohirrim

Mündungen der Entwasser

Marsch in Gondor an der Grenze zu Rohan; Mündungsgebiet der Entwasser in den Anduin

Murmenalda

(Quenya); "Tal des Schlafes"; Tal, in dem die Menschen erwachten

Murmuran

Name des Wohnsitzes von Lórien in Valinor

Muschelklang

15. Gedicht im Buch "The Adventures of Tom Bombadil and other verses from The Red Book"; Orig. Titel: The Sea-Bell

Musik der Ainur

siehe: Ainulindale

Mutmachlied von Sam

siehe: "Im hellen Westen blüht es schon"

Mutzgasch / Muzgash

Ork von Cirith Ungol; starb im Streit um Frodos Mithril-Hemd

LEGENDE

Beim Erstellen des Lexikons haben wir immer wiederkehrende Begriffe abgekürzt. Um euch den Umgang damit etwas zu erleichtern, hier die Kürzel und ihre Bedeutungen:

a.Ü. = alte Übersetzung
allg. = allgemein
AZ = Auenland-Zeitrechnung
Bez. = Bezeichnung
DZ = Drittes Zeitalter
EZ = Erstes Zeitalter
Ez. = Einzahl
geb. = geboren
gest. = gestorben
gg. = gegen
Jh. = Jahrhundert
Kf. = Kurzform
ME = Mittel-Erde
Mz. = Mehrzahl
n.Ü. = neue Übersetzung
Rk. = Ringkrieg
urspr. = ursprünglich
VG = das Buch der Verschollenen Geschichten
VZ = Viertes Zeitalter
z.Z. = zur Zeit
zw. = zwischen
ZZ = Zweites Zeitalter

Letzte Änderung: 15.10.2014 12:42:33