Dann ist es also wahr ... Isildurs Fluch! Der Ring der Macht, das Verhngnis der Menschen! Herr der Ringe, Die Gefhrten
404
 
Home
Suche
Fanclub
Fanclubleitung
Fanarts
FanFics
Humor
Lyrik
10 kleine...
Aragorn
Büttenreden
"Rhoihessisch"
"Pfälzisch"
"Berlinerisch"
Hochdeutsch
Ihr Elbelein, kommet
Saurons X-Mas
Stille Nacht, dunkle Nacht
Weihnachtslied aus Mordor
Wer hat den Ring geklaut?
Linkliste
Wettbewerbe
LotR-FC.de Award
Downloads
Impressum


TK24.de


Menü: Home / Fanclub / Lyrics / Büttenreden / "Rhoihessisch"

SAURONS BÜTTENREDE (RHOIHESSISCH)


Oh ihr Valar, ihr glaabt es kaum,
es fassenacht im Ardaraum,
des ganze Volk iss aus em Heisje,
vum edle Prinz bis hin zum Meisje,
jo, kooner hält des merr im Haus,
wenn se schteischt, die groe Saus'.

Unschuldisch treum ich vor misch hin,
hab nur de Weltherrschaft im Sinn,
als plötzlisch, völlisch unerwart',
so vor mir e' Gelaache start',
mit Peifekraut unn rotem Woi',
unn middedrin, wie soll's aach soi',
uff direkter Bromillespur:
mei Erzfeind, de Isildur.

No gut, deng isch, loss se nur saufe,
loss se babbele, loss sie raufe,
loss se mache, was se wolle,
so lang se nitt zu mir hertrolle
unn nemme, was nur mir geheert,
was isch geferdischd unn beschweert,
was misch unendlisch säxih machd -
doch widder hab isch falsch gedacht.

So en klooner Knilsch, der nennt sisch Smagol,
der, der einscht erwürscht den Dagol,
der kam im Ballarinakleid,
dann aach zur Dier e'roi'geschneit.
Unn danzt erscht de sterbend Schwan,
was, wann mer hot ooner im Kahn,
niit werklisch so gut anzuschaue,
bevor er wollt den Ring mer klaue.

Dass isch druff ziemlisch stinkisch woar,
iss doch verständlisch, odder? Kloar!
Drum bin isch ohne Fedderlese
Aach direkt e'mol zum Threse
Unn hab dem Barkieber verzehlt,
was misch unn mei' Seel so queelt.

"Yo man", sach isch, "du werst's nitt glaube,
mer will mer den Ring do raube,
Mer will en elendisch zerschteere.
Sogar die Hobbits, diese Geere,
die nitt mol rischdisch Schuhe traache,
wolle nitt erst emo lange fraache,
sondern ihn mit Elbe'seesche,
in die Schicksalsfeier leesche."

Was dann kam, glaabt isch jo nich,
der Kerl sah mir nur ins Gesischt
unn meent so mit starrer Miene
- als wann em nie die Sunn erschiene -
was isch dann ferr Brobleme hätt?
So lang se'n "leschen", wär's doch nett,
denn immerhie, soweet er 's waa,
iss es do unne ziemlich haa.

"Do iss was droo. Do host de Rescht,
unn dennoch wär's e' weenisch schlescht"
saach isch zu ihm, denn wie mer wisse,
bin isch "OHNE" uffgeschmisse.

Mer dachte dann so hie und her
- unn denke iss escht werklisch schwer,
wenn neebe dir so en ganze Haufe,
nix weiter macht als Rotwoi saufe -
unn war'n der Leesung ziemlisch nah,
als plötzlich en gar seltsam Paar
hereintrat dorsch die Kneibedier:
's war Aragorn mit Boromir.

De Königssohn in Lack und Ledder,
de Boromir mit Boa-Fedder
un Steggelschuh an de Beincher,
des trunke Volk zückt druff die Scheincher
unn wollt se schunn de baade Jegge
oofach in de Blus noi' schtegge,
doch hielte all' de Adem an,
als dorsch die Dier kam Saruman.

's iss jo schunn so e Sahneschdiggsche,
doch im Audfitt des Schneewiddsche
iss er gleich dausendmol so schee.
Isch glaab, en jeder kanns versteh',
dass isch ab diesem Aachebligg,
gefunne hab mei wahres Gligg.
Drum sei gesaacht an dieser Schdelle,
so zwische Party unn Kamelle,
dass Mittelerde eisch noch blaibt,
weil isch mir Saru einverleibt.

~*~*~

Mer glaabe drum, ihr liebe Leit,
mer mache erst mol Schluss ferr heit,
unn sende ferr die nääxste Zeit
viel Sunneschoi und Heiderkeid.
Dess winsche eisch, ob Mann ob Frau
Ob mit Alaaf odder Helau,
ganz herzlisch nun vunn dieser Stell
eir meril nebscht Estel.

Kobbiereit: Eschdel un merrill, zwodausendunvihr

Übersetzung von meril - vielen Dank

©LotR-FC.de 2003 - 2019

Letzte Änderung: 30.06.2019 21:28:08