Ein Zwerg wird von niemandem geworfen! Herr der Ringe, Die Gefhrten
Gimli
 
Home
Suche
Fanclub
Fanclubleitung
Fanarts
FanFics
Humor
Lyrik
10 kleine...
Aragorn
Büttenreden
"Rhoihessisch"
"Pfälzisch"
"Berlinerisch"
Hochdeutsch
Ihr Elbelein, kommet
Saurons X-Mas
Stille Nacht, dunkle Nacht
Weihnachtslied aus Mordor
Wer hat den Ring geklaut?
Linkliste
Wettbewerbe
LotR-FC.de Award
Downloads
Impressum


TK24.de


Menü: Home / Fanclub / Lyrics / Büttenreden / "Berlinerisch"

SAURONS BÜTTENREDE (BERLINERISCH)


Oh ihr Valar, ihr glaubt dat kaum,
es karnevalt im Ardaraum,
dat ganze Volk ist ausm Häuschen,
dat edle Prinz, dat kleene Mäuschen,
ja, keinem hält dat mehr im Hause,
wenn sie steigt, die groe Sause.

Unschuldig träum ick vor mir hinne,
dabei die Weltherrschaft im Sinne,
als plötzlich, völlik unerwartet,
so vor mir ein Gelage startet,
mit ollem Pfeifenkraut und Wein,
und mittendrinne, wie sollts sein,
auf der direkten Promillespure,
mein Erzfeind, der Isildure.

Na gut, denk ick mir, lass die saufen,
lass die flirten, lass die raufen,
lass die machen, was die wollen,
so lang die nit zu mir hertrollen
und sich dat nehm', was mir gehört.
Was ick gefertigt und beschwört,
was mich so unendlich sexy macht,
doch wieder hab ick falsch gedacht.

Son kleener Knilche, nennt sich Smagol,
der, einst erwürgt den ollen Dagol,
der kam im Ballerinakleid,
dann auch noch zu Tür hereingeschneit,
Und tanzte erst den olden Schwan,
was, wenn der einen hat im Kahn,
nit wirklich it gut anzuschaun,
bevor er wollt den Ring mir klaun.

Dat ich druf ziemlich stinkig wurt,
it doch wohl verständlich oder?
Drum bin ick ohne Federlesen
Auch erst mal rüber, zu dem Tresen
Und hab dem Barkeeper erzählt,
was mir und de Seele quält.

Yo man, sag ick, du wirst's net glauben,
ener will den Ring hier rauben,
It wollen den endlisch zerstören.
die ollen Hobbits, diese Gören,
die net mal richtige Schuhe tragen,
die wollden net erst lange fragen,
sondern mit Elbensegen,
ihn in die Schicksalsfeuer legen
.
Wat dann kam, dat glaub ick ja net,
der Kerl schaute mir nur ins Gesicht
und meente dann mit starrer Mine,
- als wen dem nie die Sonne schiene.
Wat ick denn für Probleme hätte?
So lange sien legen, wäre dat doch nette,
denn immerhin, soweit der`t wei,
it dat dort unten ziemlich hei.

Da it was dran. Hast du voll Recht,
und dennoch wärs a wenik schlecht
sag ick zu dem, denn wie wirs wissen,
bin ick ohne aufgeschmissen.

So dachten wir dann hin und her
und denken ist volle Kanne schwer,
wenn neben dir son oller Haufen,
nichts macht, auer Rotwein saufen -
und auch it Lösung war schon nah,
als plötzlich ein so a dolles Paar
hereintrat durch die Kneipentür:
dat Aragorn mit dem Boromir.

Der Königsohn in schicken Leder,
Boromir mit doller Boa - Feder
und knallrot Stöckelschuhn an den Beenchen,
das Volk zückt drauf die krassen Scheenchen
und wolld die den beiden Jecken
einfach in die Blusen stecken,
doch hielten die den Atem an,
als Saruman zu Tür rein kam.

It ja schon so n Sahneschnittchen,
dat im Outfit des Schneewittchens
noch gleich tausendmal so scheen
Ick glaub, ein jeder kann's verstehn
Das ick ab diesen Augenblick,
jefunden hab, dat ware Glück.
Drum sei jesagt, an dieser Stelle,
so zwischen Party und Kamelle,
dass Mittelerde euch noch bleibt.
Da ick den Saru einverleibt.

~*~*~

Wir glauben drum, ihr lieben Leut,
wir machen erst mal Schluss für heut,
und senden für die nächste Zeit
viel Sonnenschein und Heiterkeit.
Dies wünschen euch, ob Mann ob Frau
Ob mit Alaaf oder Helau,
ganz herzlich nun von dieser Stell
eure meril nebst Estel.

Estel und meril, 2004
Übersetzung von Gollum - vielen Dank

©LotR-FC.de 2003 - 2020

Letzte Änderung: 30.06.2019 21:28:08